• Startseite
  • Politik
  • Wahlumfrage: Union bricht nach Armin Laschet im Hochwassergebiet ein - noch knapp vor Grünen

Wahlumfrage: Union bricht ein und liegt nur noch knapp vor Grünen

  • Nach der Kritik an Unionskanzlerkandidat Armin Laschet im Zuge der Hochwasserkatastrophe brechen CDU und CSU in einer aktuellen Umfrage ein.
  • Sie liegen demnach nur noch knapp vor den Grünen, die sich deutlich steigern können.
  • Auch für die SPD geht es leicht aufwärts.
Anzeige
Anzeige

Berlin. In einer aktuellen Umfrage zur Bundestagswahl hat die Union mehrere Prozentpunkte eingebüßt und liegt nur noch knapp vor den Grünen. Die Kantar-Sonntagsfrage im Auftrag des Nachrichtenmagazins „Focus“ sieht CDU und CSU bei 24 Prozent. Die Grünen landen mit 22 Prozent knapp dahinter.

Für die Union ging es damit im Vergleich zur Vorwoche um 3 Prozentpunkte nach unten, für die Grünen dagegen um 3 nach oben. Unionskanzlerkandidat und NRW-Ministerpräsident Armin Laschet stand zuletzt wegen eines unangemessenen Lachens während einer Rede von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zur Flutkatastrophe in der Kritik.

Leicht steigern konnte sich die SPD, die auf 18 Prozent kam – ein Punkt mehr als in der Vorwoche. Die FDP blieb unverändert bei 13 Prozent, die AfD bei 11 Prozent und die Linke bei 6 Prozent.

Für die Umfrage befragte das Institut Kantar im Zeitraum vom 28. Juli bis 3. August 2021 1413 Menschen.

RND/cz

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen