• Startseite
  • Politik
  • Wahlpanne von Armin Laschet: Was ist eigentlich los mit dem Mann?

Was ist eigentlich los mit Armin Laschet?

  • Ausgerechnet Unionskanzlerkandidat Armin Laschet hält sich nicht an das Gebot der geheimen Wahl.
  • So endet ein pannenreicher Wahlkampf mit einem dicken Patzer.
  • Man fragt sich, was eigentlich los ist mit dem Mann, der Kanzler werden möchte, kommentiert Eva Quadbeck.
|
Anzeige
Anzeige

Berlin. War es Absicht? War es Wurstigkeit? Jedenfalls hat Unionskanzlerkandidat Armin Laschet gegen die strengen Regeln der geheimen Wahl verstoßen. Ausgerechnet der Kanzlerkandidat, der in Sachen demokratischer Spielregeln nun wirklich ein Vorbild sein muss. Das ist ein peinlicher Fehler und ein überflüssiger noch dazu.

Jeder weiß, was Laschet wählt. Das traditionelle Foto von der Stimmabgabe reicht für die Spitzenkandidatinnen und -kandidaten eigentlich aus, noch einmal am Wahltag selbst auf sich aufmerksam zu machen. Es ist die letzte Möglichkeit, bei den Wählerinnen und Wählern für sich zu werben. Bei Laschet ist der Schuss mal wieder nach hinten losgegangen.

Video
Fauxpas bei Wahl: Armin Laschet gibt Stimme falsch ab
0:52 min
Die Kreuze von Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet waren klar und deutlich zu sehen. Nun wird darüber geredet, ob die Stimme des CDU-Chefs noch gültig ist.  © Reuters
Anzeige
Hauptstadt Radar Der RND-Newsletter aus dem Regierungsviertel mit dem 360-Grad-Blick auf die Politik im Superwahljahr. Immer dienstags, donnerstags und samstags.

Zudem hätte es passieren können, dass Laschets Stimme mit den offen für die Fotografen zur Schau getragenen beiden Kreuzen für die CDU ungültig hätte sein können. Korrekterweise hätte der Wahlleiter seine Stimme zurückweisen müssen. Das wäre dann nicht die einzige Stimme, die der Union wegen Laschets Fehler bei dieser Bundestagswahl verloren gegangen wäre. Der Unionskanzlerkandidat schließt damit seinen Wahlkampf, der von vielen Fehlern und Pannen begleitet war, auch mit einem Patzer ab.

Die Häme, die sich wegen dieses Fehltritts sogleich in den sozialen Netzwerken verbreitet, folgt nach dem für Laschet pannenreichen Wahlkampf inzwischen schon einem bestimmten Muster. Laschet wird verbal in Grund und Boden gerammt. Die Kritik an ihm ist seit Wochen brutal – auch, wenn es nur darum geht, dass er ein Eis gegessen hat. Wobei der Verstoß gegen die geheime Wahl kein kleiner Fehler ist. Er lässt Laschet trottelig dastehen.

Aber einmal abgesehen von der Boshaftigkeit und der Häme gegen Laschet fragt man sich schon, was mit dem NRW-Ministerpräsidenten und CDU-Chef eigentlich los ist? Er wirkt aus dem Tritt geraten, überfordert mit dem Wahlkampf. Nun hat er sich über die Ziellinie geschleppt. An diesem Tag haben die Wählerinnen und Wähler das Wort.

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen