• Startseite
  • Politik
  • Vor Tagung von Chinas Volkskongress: Mehr als 5000 Abgeordnete geimpft

Vor Tagung von Chinas Volkskongress: Mehr als 5000 Abgeordnete geimpft

  • Abgeordnete des chinesischen Volkskongresses kommen am Freitag zu ihren Jahrestagungen zusammen.
  • Mehr als 5000 sind nun im Vorfeld mit dem Vakzin von Sinopharm geimpft worden.
  • Der Konzernchef wertet das als Zeichen des Zutrauens.
Anzeige
Anzeige

Peking. Mehr als 5000 Abgeordnete des chinesischen Volkskongresses und der Konsultativkonferenz sind vor ihren beiden Jahrestagungen in Peking gegen das Coronavirus geimpft worden. Der Vorsitzende des chinesischen Impfherstellers Sinopharm, Yu Qingming, enthüllte die Impfaktion laut Staatsmedien am Donnerstag zu Beginn der Sitzung der Konsultativkonferenz.

Dieses Beratergremium verdienter Persönlichkeiten kommt immer parallel zum chinesischen Parlament zusammen. Der Volkskongress beginnt am Freitag seine diesjährige Jahrestagung in der Großen Halle des Volkes.

Dass sein Impfstoff der politischen Elite Chinas verabreicht wurde, wertete der Konzernchef als Zeichen des Vertrauens, wie die Zeitung „Jiankang Jiefengbao“ berichtete. Er ist selbst Abgeordneter des Volkskongresses. Drei chinesische Unternehmen haben bisher Vakzine entwickelt: Außer Sinopharm auch Sinovac Biotech und CanSino.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen