• Startseite
  • Politik
  • Vor EU-Gipfel: BDI warnt vor nationalen Alleingängen bei Grenzschließungen

Vor EU-Gipfel: BDI warnt vor nationalen Alleingängen bei Grenzschließungen

  • Die EU-Staaten beraten an diesem Donnerstag über ein koordiniertes Vorgehen in der Corona-Krise.
  • Streit gab es im Vorfeld vor allem um Grenzkontrollen und einen EU-weiten Impfpass.
  • Der Bundesverband der Deutschen Industrie warnt mit Blick auf mögliche Grenzschließungen vor nationalen Alleingängen.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) hat vor nationalen Alleingängen bei Grenzschließungen innerhalb der EU zur Bekämpfung der Corona-Pandemie gewarnt. „Trotz Lockdown-Maßnahmen muss der grenzüberschreitende Warenverkehr funktionieren und die Wertschöpfungsketten intakt bleiben, sonst droht Europa ein noch stärkerer wirtschaftlicher Einbruch als im Frühjahr 2020“, teilte BDI-Präsident Siegfried Russwurm am Donnerstag mit. Er warnte vor Versorgungsengpässen unter anderem von Medikamenten und Schutzgütern.

Russwurm forderte daher ein koordiniertes Vorgehen auf EU-Ebene. „Damit die Corona-Eindämmung in Deutschland und Europa gelingt, muss die Bundesregierung geplante Eindämmungsmaßnahmen wieder viel intensiver europaweit koordinieren als zuletzt geschehen“, sagte Russwurm. Es brauche etwa eine einheitliche Teststrategie der EU-Länder an Häfen, Bahnhöfen und Flughäfen „statt jeweils Test-Hürden vor der Grenze bei der Einreise aufzustellen.“

Im Frühjahr 2020 hatten mehrere europäische Länder ihre Grenzen geschlossen, ohne sich mit den Nachbarstaaten oder auf EU-Ebene abzustimmen. Die Folgen waren neben lange Staus und Verzögerungen im Lieferverkehr auch starke wirtschaftliche Einbrüche.

An diesem Donnertag sprechen Vertreter der 27 EU-Staaten per Videoschalte miteinander. Gestritten wurde im Vorfeld vor allem über Grenzkontrollen und Impfpässe.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen