Virginia legalisiert Marihuana - als erster südlicher US-Staat

  • Als erster südlicher US-Staat legalisiert Virginia den Besitz und den Anbau geringer Mengen Marihuana.
  • Am Mittwoch stimmten die Kongressabgeordneten entsprechenden Gesetzesänderungen zu.
  • Vorgeschlagen hatte sie der demokratische Gouverneur Ralph Northam.
Anzeige
Anzeige

Richmond. Als erster südlicher US-Staat legalisiert Virginia den Besitz und den Anbau geringer Mengen Marihuana.

Video
Cannabislegalisierung: Bundesstaat New York erlaubt Freizeitkonsum von Marihuana
1:10 min
Zukünftig ist Erwachsenen das Rauchen der Droge in der Freizeit erlaubt. Der Bundesstaat könnte von zusätzlichen Steuereinnahmen profitieren.  © Reuters

Am Mittwoch stimmten die Kongressabgeordneten entsprechenden Gesetzesänderungen zu, die der demokratische Gouverneur Ralph Northam vorgeschlagen hatte. Northam hatte eine frühere Version mit substantiellen Änderungen wieder an die Abgeordneten zurückgewiesen.

Anzeige

Am Mittwoch stimmten sie der neuen Fassung zu, die den Zeitplan für die Legalisierung um etwa drei Jahre beschleunigen soll - noch deutlich bevor ein Verkaufsangebot geschaffen ist.

Anzeige

Fürsprecher rassistisch diskriminierter Gruppen begrüßten den Schritt. In der im Februar verabschiedeten Fassung wäre der einfache Besitz erst im Jahr 2024 legalisiert worden.

RND/cle/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen