Videos: Proteste gegen Wassermangel und Polizeischüsse im Iran

  • Online-Videos aus dem Iran zeigen Proteste gegen den Wassermangel im Land.
  • Zu sehen sind zudem Berichten zufolge Schüsse der Polizei.
  • Ob es bei den Demonstrationen Verletzte gab, ist bisher noch unklar.
Anzeige
Anzeige

Dubai. Demonstrierende haben im Südwesten des Irans gegen Wassermangel protestiert. Online-Videos zeigten die Proteste am Donnerstagabend und offensichtliche Schüsse der Polizei, mit denen die Beamten die Menschen auseinander zu treiben versuchten.

Ob es bei den Protesten in Ahwas und andernorts in der Provinz Chusistan Verletzte oder Festnahmen gab, war zunächst nicht klar. Bis Freitagmorgen gab es in Staatsmedien keine Berichte über die Proteste.

Brennende Reifen und blockierte Straßen

Anzeige

Auf Videos zündeten Menschen Reifen an und blockierten Straßen. Behelmte Bereitschaftspolizisten in Tarnkleidung gingen gegen sie vor.

Anzeige

Aus Sorge um die Wasserversorgung sind im Iran auch in der Vergangenheit schon wütende Demonstrierende auf die Straße gegangen. Nach Behördenangaben leidet das Land unter einer Dürre.

Die Niederschläge sanken im vergangenen Jahr um fast die Hälfte, so dass die Wasservorräte in Stauseen zur Versorgung des Landes schrumpften.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen