Verdächtiges Flugzeug: Weißes Haus kurzzeitig abgeriegelt

Sicherheitskräfte haben am Dienstagmorgen (Ortszeit) aufgrund eines verdächtigen Flugzeugs das Weiße Haus abgeriegelt. Auch eine Evakuierung des Kapitols in der US-Hauptstadt Washington wurde eingeleitet. Kurze Zeit später gaben die Behörden jedoch bereits Entwarnung.

Anzeige
Anzeige

Washington. Sicherheitskräfte haben am Dienstagmorgen (Ortszeit) das Weiße Haus abgeriegelt und mit der Evakuierung des Kapitols in der US-Hauptstadt Washington begonnen. Medienberichten zufolge war aufgrund eines verdächtigen Flugzeugs ein Alarm ausgelöst worden, Kampfflugzeuge waren bereits in der Luft. Kurz nach 9 Uhr Ortszeit dann die Entwarnung: Der „Lockdown“ des Weißen Hauses und des Kapitols wurde beendet. Das Flugzeug werde zum jetzigen Zeitpunkt nicht als feindlich betrachtet, meldete das Nordamerikanische Luftabwehrkommando und bestätigte damit die Berichte mehrerer US-Medien.

Zuvor hatten Journalisten auf Twitter berichtet, sie seien zur Sicherheit im „Briefing Room“ des Weißen Hauses eingesperrt worden. Auch einige Straßen rund um den Sitz des US-Präsidenten waren offenbar gesperrt worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

RND/fh