USA verbieten Flugreisen von und nach Belarus weitgehend

  • Eine Anordnung des US-Verkehrsministerium verbietet Fluggesellschaften, den Verkauf von Tickets für Reisen zwischen den USA und Belarus.
  • Hintergrund ist die erzwungene Umleitung eines Flugzeugs nach Minsk im vergangenen Mai.
  • Ausnahmen von der Anordnung wird es nur in wenigen Fällen geben.
Anzeige
Anzeige

Washington. Das US-Verkehrsministerium hat mit einer Anordnung Reisen zwischen den USA und Belarus weitgehend unmöglich gemacht.

Hintergrund für die Beschränkungen ist die Umleitung eines Flugzeugs nach Minsk am 23. Mai und die anschließende Verhaftung eines belarussischen Journalisten, der sich an Bord befand. Dem Journalisten Roman Protassewitsch drohen 15 Jahre Haft. US-Präsident Joe Biden hat die erzwungene Flugänderung durch Belarus als „ungeheuerlichen Vorfall“ bezeichnet.

Die vom US-Außenministerium beantragte und am Dienstag vom Verkehrsministerium herausgegebene Anordnung verbietet Fluggesellschaften den Verkauf von Tickets für Reisen zwischen den USA und Belarus.

Ausnahmen sind lediglich wegen humanitärer Gründe oder aus Gründen der nationalen Sicherheit vorgesehen. Zwischen den USA und Belarus gibt es keine direkten Verbindungen für Passagierflüge.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen