• Startseite
  • Politik
  • USA boykottiert Olympia in China: Johann Wadephul (CDU) fordert, EU sollte folgen

Wadephul: EU sollte USA bei Boykott von Olympia in China folgen

  • Die USA haben angekündigt, im kommenden Jahr keine offiziellen Besucher zu den Olympischen Spielen in China zu schicken.
  • Der CDU-Außenpolitiker Johann Wadephul fordert, die EU solle diesem Beispiel folgen.
  • Es sei die richtige Antwort auf Menschenrechtsverletzungen.
|
Anzeige
Anzeige

Berlin. Nach den Grünen fordert auch die Union die EU auf, dem Beispiel der USA zu folgen und auf den Besuch offizieller Vertreter bei den Olympischen Spielen in China zu verzichten.

„Der diplomatische Boykott ist genau die richtige Antwort auf die fortschreitenden Menschenrechtsverletzungen in China“, sagte der CDU-Außenpolitiker Johann Wadephul dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). „Die freie Welt darf dazu nicht schweigen. Europa sollte dem US-Beispiel schnell folgen. Die Sportler leiden darunter nicht. Ihre Aktivitäten bleiben ein Signal der Völkerverständigung.“

Zuvor hatte sich der Grünen-Außenpolitiker und mögliche nächste Parteichef Omid Nouripour für einen Olympia-Boykott ausgesprochen.

Die designierte Außenministerin Annalena Baerbock hatte einen solchen Schritt nicht ausgeschlossen und war dafür heftig von der chinesischen Botschaft kritisiert worden.

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen