US-Professorin Layne: „Maischbergers Redaktion hat mich erst am Dienstagnachmittag kontaktiert"

Die US-amerikanische Professorin Priscilla Layne wird in Sandra Maischbergers Talk zugeschaltet - und kritisiert die Gästeauswahl scharf.

5:43 min
Die US-amerikanische Germanistikprofessorin Priscilla Layne wird am Mittwochabend in Sandra Maischbergers Talkshow zugeschaltet. Die Einladung kam sehr kurzfristig: "Sandra Maischbergers Redaktion hat sich am Dienstagnachmittag bei mir gemeldet", sagt Layne in der RND-Videoschalte. Sie kritisiert die Gästeauswahl der ARD-Talkshow: "Es ist problematisch, dass keine Schwarze Deutsche in der Talkshow sitzt. Ich kann verstehen, dass sie eine Schwarze Amerikanerin einladen wollten, die deutsch kann. Aber es wäre sehr wichtig, jemanden aus der Schwarzen deutschen Community dabei zu haben." Auch in Deutschland gebe es Polizeigewalt und Rassismus und Gruppen wie die "Initiative Schwarze Menschen in Deutschland", die sich äußern. Layne hat mehrmals in Deutschland geforscht.  © RND