• Startseite
  • Politik
  • US-Präsidentschaftsbewerber Bernie Sanders hatte einen Herzinfarkt

US-Präsidentschaftsbewerber Bernie Sanders hatte einen Herzinfarkt

  • Bernie Sanders musste am Herzen operiert werden, offiziell wegen einer Arterienverstopfung.
  • Nun gibt sein Wahlkampfteam bekannt: Sanders hatte einen Herzinfarkt.
  • Die Präsidentschaftskandidatur gibt er trotzdem nicht auf.
Anzeige
Anzeige

Washington. Drei Tage nach einer Herz-Operation hat das Team des demokratischen Präsidentschaftsbewerbers Bernie Sanders erklärt, dass der Kandidat einen Herzinfarkt erlitten hatte.

Der 78-Jährige wurde demnach am Freitag (Ortszeit) aus einem Krankenhaus in Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada entlassen. In einer Pressemitteilung erklärte er, es gehe ihm gut und er freue sich, nach einer kurzen Pause bald "wieder an die Arbeit zu gehen".

Sanders ist einer von drei Favoriten

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Am Mittwoch hatte sein Wahlkampfteam mitgeteilt, Sanders habe an einer Arterienverstopfung gelitten, weswegen ihm zwei Gefäßstützen (Stents) eingesetzt worden seien. Von einem Herzinfarkt war zu dem Zeitpunkt noch nicht die Rede. Der Senator habe bei einer Veranstaltung in Las Vegas am Dienstagabend Schmerzen im Brustbereich gehabt, hieß es.

Seit 45 Jahren ist Joe Biden, der Sohn eines Autoverkäufers, in der Politik aktiv. Ex-Präsident Barack Obama diente er als Stellvertreter, verzichtete nach dem Krebstod seines Sohnes aber auf eine Bewerbung um die Nachfolge. Doch nun bewirbt er sich offiziell um die US-Präsidentschaft. Der 76-jährige Mann der Mitte kommt bei der Arbeiterschaft gut an. Sein kumpeliger Stil mit Umarmungen und Küssen bereitet ihm allerdings Probleme, nachdem sich mehrere Frauen darüber beschwert haben. Trotzdem wäre er wohl Spitzenreiter. Die Auguren erwarten, dass er nach Ostern seinen Hut in den Ring wirft.

Sanders ist einer von rund 20 Bewerbern, die sich um die Präsidentschaftskandidatur der Demokraten für die US-Wahl im November 2020 bewerben. Hinter dem früheren Vizepräsidenten Joe Biden und der Senatorin Elizabeth Warren ist der Senator aus dem US-Bundesstaat Vermont einer der Favoriten im Rennen.

RND/dpa