Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Bundesweite Forschungsumfrage

Jeder dritte Deutsche glaubt, in einer „Scheindemokratie“ zu leben

Archivbild: 21.04.21, Berlin: Anlässlich der Debatte im Deutschen Bundestag über die Novellierung des Bundesseuchengesetzes demonstrieren Tausende Corona-Leugner, Regierungsgegner, Impfgegner und Querdenken-Anhänger im Berliner Regierungsviertel.

Stuttgart. Fast ein Drittel der Deutschen glaubt einer Umfrage zufolge, in einer Scheindemokratie zu leben. Zu diesem Ergebnis kommt eine bundesweite repräsentative Umfrage des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag des SWR zum Demokratieverständnis der Bürger, die am Montag veröffentlicht wurde. Darin stimmten 31 Prozent der Befragten dem Satz zu: „Wir leben in einer Scheindemokratie, in der die Bürger nichts zu sagen haben.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Im Osten war sogar fast die Hälfte der Bürger (45 Prozent) der Meinung, in einer Scheindemokratie zu leben. 28 Prozent der Befragten gaben zudem an, dass unser demokratisches System gleich „grundlegend geändert“ gehöre. Beide Ergebnisse werteten die Forscher dem SWR zufolge als Anzeichen dafür, dass fast ein Drittel der Deutschen das demokratische System infrage stellt, wenn nicht gar abschaffen würde.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.