Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Strack-Zimmermann: Müssen Ukraine vor russischen Internetangriffen schützen

Marie-Agnes Strack-Zimmermann, FDP-Bundestagsabgeordnete, Mitglied des FDP-Bundesvorstandes und Verteidigungspolitikerin.

Berlin.Die FDP-Verteidigungspolitikerin Marie-Agnes Strack-Zimmermann will die militärische Unterstützung der Ukraine zunächst beim Schutz vor Internetangriffen ausbauen. „Wenn es um die konkrete Definition der Unterstützung für die Ukraine geht, denke ich aktuell als Allererstes an Unterstützung bei der Cyberabwehr“, sagte die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses des Bundestags am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Dass Russland in zwei Wochen mit Panzern in der Ukraine einmarschiert, ist eher unwahrscheinlich. Dafür ist die Gefahr asymmetrischer Kriegsführung umso größer. Das haben in den vergangenen Wochen auch schon die massiven Cyber-Angriffe auf die ukrainische Verwaltung sowie deren entsprechende Infrastruktur gezeigt“, sagte sie weiter. „Hierfür sollte Deutschland entsprechende Experten zur Verfügung stellen, die die Ukrainer hierbei massiv unterstützen.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Strack-Zimmermann: Über „Lieferung von Defensivwaffen an die Ukraine“ nachdenken

Strack-Zimmermann begrüßte es zudem ausdrücklich, dass der EU-Außenbeauftragte eine neue EU-Ausbildungsmission (EUTM/European Union Training Mission) plane, um die ukrainische Armee auf weitere Angriffe vorzubereiten und bei dieser Vorbereitung zu unterstützen. Sie hatte der „Bild“-Zeitung (Mittwoch) erklärt, es sei nötig, über eine „Lieferung von Defensivwaffen an die Ukraine“ nachzudenken.

RND/dpa

Mehr aus Politik

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.