Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

„Einfach Mumpitz“: Kühnert kritisiert Altkanzler Schröder wegen Aussage zum Ukraine-Konflikt

SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert wirft Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) eine fehlende Trennung von geschäftlichen Interessen und seiner gesellschaftlichen Rolle vor. (Archivbild)

SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert wirft Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) eine fehlende Trennung von geschäftlichen Interessen und seiner gesellschaftlichen Rolle vor. (Archivbild)

Berlin. SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert wirft Altkanzler Gerhard Schröder (SPD) eine fehlende Trennung von geschäftlichen Interessen und seiner gesellschaftlichen Rolle vor. „Er verwischt die Grenze zwischen seiner Geschäftstätigkeit und dem Gehör, das er als erfahrener Ex-Regierungschef findet. Das ist nicht nur nicht in Ordnung, das ist sogar traurig“, sagte Kühnert dem „Tagesspiegel“ (Donnerstag).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Schröder hatte der Ukraine im Konflikt mit Russland zuletzt „Säbelrasseln“ vorgeworfen - kurz darauf wurde bekannt, dass der schon lange im russischen Energiegeschäft tätige Ex-Kanzler für den Aufsichtsrat des russischen Energiekonzerns Gazprom nominiert wurde.

„Mich beschäftigt das als Sozialdemokrat sehr“

„Der Vorwurf des Säbelrasselns an die Ukraine ist eine offenkundige Verdrehung der Tatsachen und, mit Verlaub, einfach Mumpitz“, sagte Kühnert. Die Aktivitäten von Schröder seien „nicht in die Reihe von diplomatischen Bemühungen eines Elder Statesman einzureihen, sondern sie müssen als von privaten Interessen geleitet betrachtet werden“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Liveblog zum Ukraine-Konflikt +++

Es dürfe einem erfahrenen Politiker nicht passieren, dass auch nur der Eindruck einer Verquickung entstehe. „Mich beschäftigt das als Sozialdemokrat und Generalsekretär meiner Partei sehr“, so Kühnert.

Schröder hat mehrere russische Posten

Schröder, der seit langem mit Russlands Präsident Wladimir Putin befreundet ist, ist Vorsitzender des Gesellschafterausschusses der Nord Stream AG und Präsident des Verwaltungsrats bei der Nord Stream 2 AG. Beide Gasleitungen unter der Ostsee verbinden Russland und Deutschland. Außerdem ist Schröder Aufsichtsratschef beim staatlichen russischen Energiekonzern Rosneft.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Top Themen

Krieg in der Ukraine
 

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken