Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Biontech-Chef Ugur Sahin wehrt sich gegen Impf­vorwürfe und postet Beweisfoto

Biontech-Gründer Ugur Sahin hat sich gegen die Vorwürfe gewehrt, er sei ungeimpft.

Mainz/Hannover. In den sozialen Medien hatte sich in den vergangenen Tagen das Gerücht immer weiter verbreitet, dass Biontech-Gründer Ugur Sahin sich gegen eine Corona-Impfung entschieden habe. Nun hat sich Sahin selbst zu den Spekulationen geäußert und diese entschieden zurückgewiesen. „In den sozialen Medien gab es Falsch­informationen, dass ich angeblich nicht geimpft bin“, schrieb er am Freitagabend in einem Statement auf der Jobplattform „Linkedin“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Tatsächlich haben meine Frau und ich beide drei Dosen des Biontech-Pfizer-Impfstoffs erhalten“, wies er die Behauptungen zurück. Sahin ist nach eigenen Angaben also sogar bereits geboostert.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Freunde hätten ihm bereits seit einigen Monaten geraten, ein Foto zu posten, auf dem er bei der Impfung zu sehen sei. „Bisher hatte ich dies abgelehnt, da ich der Meinung bin, dass es in meiner Kommunikation nicht um mich gehen sollte“, begründet der Biontech-Gründer den Schritt. Vielmehr solle seine Kommunikation zur wissenschaftlichen Transparenz beitragen und Daten, Fakten und Erkenntnisse liefern.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sahin postet Impf­foto aus persönlichem Anlass

Biontech-Gründer Sahin habe sich aber aus einem traurigen Anlass nun doch für den Schritt entschieden. Er hätte vergangene Woche einen Anruf erhalten, in dem ihm mitgeteilt worden sei, dass ein alter Schulfreund schwer an Corona erkrankt sei und seit drei Wochen, angeschlossen an ein Beatmungs­gerät, um sein Leben kämpfe.

„Von seiner Frau habe ich erfahren, dass er und seine Familie nicht geimpft sind“, schreibt Sahin. Er habe aus Respekt vor der individuellen Entscheidung nicht nach dem Grund gefragt. Dennoch sei im klar geworden, dass sich viele Ungimpfte aus Angst gegen eine Impfung entscheiden würden. Diese würde vor allem durch „Fehlinformationen und Misstrauen“ geschürt und könnte in „Wut und Hass“ umschlagen.

Biontech-Chef Ugur Sahin wehrt sich gegen die Kritik, er sei nicht geimpft.

Biontech-Chef Ugur Sahin wehrt sich gegen die Kritik, er sei nicht geimpft.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Deshalb habe er sich nun für das Veröffentlichen eines Fotos seiner Impfung Anfang 2021 entschieden. „Mit Zahlen und Fakten lässt sich Angst nur schwer bekämpfen. Manchmal kann Angst besser besiegt werden, indem man persönliche Erfahrungen teilt“, so Sahin, der sein Statement mit dem Zitat von Mahatma Gandhi einleitete: „Der Feind ist Angst. Wir denken, es ist Hass, aber es ist Angst.“

RND/jst

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken