Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Ägäis-Streit: Türkische Kampfjets provozieren mit Flug über griechische Inseln

Ein Kampfflugzeug der türkischen Luftwaffe vom Typ F-16. (Archivbild)

Ein Kampfflugzeug der türkischen Luftwaffe vom Typ F-16. (Archivbild)

Athen. Der Streit um Hoheitsrechte in der Ägäis zwischen den Nato-Ländern Türkei und Griechenland hat einen neuen Höhepunkt erreicht. Türkische Kampfbomber des Typs F-16 überflogen am Freitag zwei Mal die von rund 900 Menschen bewohnte griechische Insel Inousses in der östlichen Ägäis.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Jets wurden abgefangen

Anschließend überflogen die türkischen Jets zwei andere unbewohnte griechische Inseln. Dies berichtete das griechische Staatsfernsehen unter Berufung auf das Verteidigungsministerium in Athen. Griechische Kampfbomber hätten die türkischen Jets abgefangen, hieß es.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bereits 48 Mal griechisches Territorium überflogen

Nach Angaben des griechischen Generalstabes haben türkische Kampfbomber im vergangenen Jahr - neben hunderten Luftraumverletzungen - auch 48 Mal griechisches Territorium überflogen. Der Überflug des Territoriums eines Landes gilt als schwere Verletzung der Souveränität eines Landes. Die EU hat wiederholt solche Aktionen der Türkei verurteilt.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Top Themen

Krieg in der Ukraine
 

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken