• Startseite
  • Politik
  • Trump zu Durchsuchung bei Giuliani: „Das ist sehr, sehr unfair“

Trump zu Durchsuchung bei Giuliani: „Das ist sehr, sehr unfair“

  • Nachdem in New York die Wohnung des Ex-Trump-Anwalts Rudy Giuliani vom FBI durchsucht wurde, meldet sich nun der ehemalige US-Präsident zu Wort.
  • Trump wetterte in einem Interview: „Das ist sehr, sehr unfair.“
  • Giuliani sei ein Patriot.
Anzeige
Anzeige

New York. Der ehemalige US-Präsident Donald Trump hat sich bei einem Interview mit dem Fernsehsender Fox Business über die FBI-Razzia bei seinem langjährigen Anwalt Rudy Giuliani beklagt. „Rudy Giuliani ist ein großartiger Patriot. Er liebt dieses Land, und sie durchsuchen seine Wohnung“, sagte Trump. Er warf den Ermittlern vor, mit zweierlei Maß zu messen. Hintergrund der Durchsuchungen bei dem Ex-Anwalt Trumps sind dessen Aktivitäten in der Ukraine.

Donald Trump nannte die Razzia „sehr, sehr unfair“. „Ich weiß nicht, was sie suchen, ich weiß nicht, was sie machen.“ Zu Trumps Amtszeit hatte das FBI keine Genehmigung für Durchsuchungen bei Giuliani erhalten.

Trump soll nach belastendem Material gegen Biden gesucht haben

Der einstige New Yorker Bürgermeister Giuliani war seit 2018 einer der Anwälte von Trump. Er soll unter anderem für Wahlkampfhilfen aus der Ukraine geworben und nach belastendem Material gegen den damaligen Präsidentschaftskandidaten Joe Biden gesucht haben. Bidens Sohn Hunter arbeitete für ein ukrainisches Gasunternehmen.

Anzeige

2019 soll Trump zudem den ukrainischen Staatschef Wolodymyr Selenskyj dazu gedrängt haben, Ermittlungen gegen Biden und das Gasunternehmen aufzunehmen – woraus das erste Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump resultierte.

RND/ag

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen