Trump will vor US-Wahl noch 14 Kundgebungen abhalten

  • US-Präsident Donald Trump gibt kurz vor der US-Wahl noch einmal alles.
  • In verschiedenen Teilen des Landes will er noch 14 Wahlkampfauftritte absolvieren.
  • Allein am Sonntag sind es fünf Kundgebungen.
Anzeige
Anzeige

Washington. Vor der Abstimmung am Dienstag will US-Präsident Donald Trump am Wochenende und am Montag noch in mehreren Landesteilen insgesamt 14 Wahlkampfauftritte absolvieren. Das teilte sein Wahlkampfteam am Freitag mit.

Für Samstag plante Trump demnach vier Auftritte im Bundesstaat Pennsylvania. Am Sonntag sollte er in Michigan, Iowa, North Carolina, Georgia und Florida auftreten. Am Montag sollten dann erneut North Carolina, Pennsylvania und Michigan folgen. Zudem will er am Montag auch noch in Wisconsin auftreten.

Die Schicksalswahl Der Newsletter mit Hintergründen und Analysen zur Präsidentschaftswahl in den USA.
Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Auch am Freitag standen drei Wahlkampfauftritte auf Trumps Programm - er wollte in Michigan, Wisconsin und Minnesota auftreten. Trump spricht bei den Auftritten vor seinen Anhängern meist eine Stunde oder länger. Der hektische Reiseplan der letzten Tage vor der Wahl wird Trump in umkämpfte Bundesstaaten führen, in denen Umfragen derzeit zumeist ein knappes Ergebnis vorhersehen.

Anzeige

Der Republikaner Trump bewirbt sich bei der Wahl am Dienstag um eine zweite Amtszeit. Der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden liegt in landesweiten Umfragen derzeit deutlich vor Trump. Auch Erhebungen in entscheidenden Bundesstaaten sehen Biden im Vorteil, dort sieht es aber teils knapper aus. Auch Biden plant vor der Abstimmung am Dienstag noch zahlreiche Wahlkampfauftritte.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen