• Startseite
  • Politik
  • “Trump gehäutet und in Würfel geschnitten” - Michelle Obama nach Rede im TV gefeiert

“Trump gehäutet und in Würfel geschnitten” - Michelle Obama nach Rede im TV gefeiert

  • US-TV-Moderatoren kommentieren begeistert die Rede der ehemaligen First Lady, Michelle Obama, am ersten Tag des Parteitags des Demokraten.
  • Obama habe "das Wort gepredigt" und "politische Geschichte" geschrieben.
  • Dabei waren es nicht nur die Frontalangriffe auf Trump die Eindruck hinterließen.
Anzeige
Anzeige

New York. Es war nicht nur ein Frontalangriff auf US-Präsident Donald Trump, sondern auch eine rhetorische Leistung. Zumindest hat Michelle Obamas Rede beim Nominierungsparteitag der Demokraten am Montag Eindruck hinterlassen bei den Moderatoren im US-Fernsehen. Einige Aussagen der früheren First Lady waren so prägnant, dass sie noch länger in Erinnerung bleiben dürften - etwa jene, dass Trump “der falsche Präsident für unser Land” sei.

Nach ihrer Rede zeigten sich US-Fernsehmoderatoren begeistert. "Ein wahrhaft außergewöhnlicher Moment in der amerikanischen politischen Geschichte", kommentierte Wolf Blitzer von CNN.

Video
Demokraten mobilisieren sich virtuell - und Trump geht auf die Straße
4:39 min
RND-Korrespondent Karl Doemens berichtet über den Parteitag der US-Demokraten und erzählt, wie sich die Stimmung im Land wenige Wochen vor der Wahl entwickelt.  © RND
Anzeige

“Das ist, wie sich Priester am Sonntag vor der Wahl anhören werden”, sagte Joy Reid von MSNBC. “Sie hat heute Abend das Wort gepredigt.”

Anzeige

"Sie hat Donald Trump wirklich gehäutet und in Würfel geschnitten", meinte Chris Wallace von Fox News.

RND/AP

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen