• Startseite
  • Politik
  • „F*** den Planeten“: Trittin verärgert FDP-Politiker mit Satiretweet

„F*** den Planeten“: Trittin verärgert FDP-Politiker mit Satiretweet

  • Auf Twitter hat der Grünen-Politiker Jürgen Trittin einen derben Witz aus der Satiresendung „Die Anstalt“ über die FDP zitiert.
  • Die Liberalen reagierten prompt mit scharfer Kritik.
  • Trittin kann die Aufregung nicht nachvollziehen.
Anzeige
Anzeige

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin hat mit einem Beitrag auf Twitter viele FDP-Politiker empört. „F.D.P.: Fick den Planeten“, schrieb er am Freitagabend. In dem Tweet zitierte der ehemalige Umweltminister einen Witz aus der neuesten Ausgabe der ZDF-Satiresendung „Die Anstalt“ (Minute 22:23).

Mehrere Politiker fanden das Zitat allerdings gar nicht witzig – und kritisierten Trittin scharf.

Die FDP-Verteidigungspolitikerin Marie Agnes Strack-Zimmermann konterte scharfzüngig: „Don’t drink and tweet, Jürgen. F.D.P. – Für dich Proofed.“

Anzeige

Trittin erstaunt über Reaktionen

„Wieder ganz hohes Niveau bei den Grünen. Dieser faire und sachliche Wahlkampf, von dem die immer reden, der macht einfach Spaß“, schrieb der bayerische FDP-Landesvorsitzende Daniel Föst.

Und Marco Buschmann, Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Bundestagsfraktion, kommentierte: „Da kann man nur sagen: Niveau ist keine Creme.“

Anzeige

Gegenüber der „Bild“ sprach FDP-Generalsekretär Volker Wissing von einer „Pöbelpolemik“ Trittins: „In der Diskussion über die Kopiervorwürfe gegen Annalena Baerbock haben die Grünen gesagt, dass wir inhaltliche Debatten über Klimaschutz führen sollten. Jürgen Trittin zeigt, auf welchem Niveau die Grünen diese Diskussion führen. Pöbelpolemik statt Konzepten, das scheint die grüne Klimapolitik zu sein.“

Anzeige

Auch von der CDU kam Kritik: Der rechtspolitische Sprecher der CDU, Jan-Marco Luczak, erklärte auf Twitter, dass er sich wie die Grünen einen fairen Wahlkampf wünsche: „Es wäre aber schön, wenn dies auch tatsächlich umgesetzt und nicht wie hier zu sehen ins Gegenteil pervertiert wird.“

Trittin selbst zeigte sich gegenüber t-online erstaunt über die heftigen Reaktionen. „Ich bin doch sehr verwundert, dass die FDP mit Satire über sich nicht umgehen kann“, sagte Trittin. Demnach kann der Grünen-Politiker die Aufregung nicht nach­vollziehen.

„Es ist ja offensichtlich, dass hier Satire zitiert wurde“, stellte er klar.

RND/ar

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen