Todeswünsche: Polens Gesundheitsminister zeigt Abgeordneten an

  • Ein polnischer Abgeordneter aus der Opposition hat Polens Gesundheitsminister Adam Niedzielski mit dem Tod bedroht.
  • Niedzielski reagierte mit einer Anzeige.
  • Der Vorfall ereignete sich bei einer hitzigen Debatte über den Zustand des Gesundheitswesens im Parlament.
Anzeige
Anzeige

Warschau. Polens Gesundheitsminister Adam Niedzielski hat einen oppositionellen Abgeordneten angezeigt, nachdem dieser ihm in einer Parlamentsdebatte mit dem Tod gedroht hatte. Die Anzeige sei bei der Staatsanwaltschaft eingegangen, sagte eine Sprecherin des Ministeriums am Freitag.

Am Vortag war es im Parlament zu einer hitzigen Debatte über den Zustand des Gesundheitswesens gekommen. Der Abgeordnete Grzegorz Braun von der rechtspopulistischen Konfederacja sprach von einer künftigen „Anklageschrift“ gegen die Regierung wegen Missmanagements in der Corona-Pandemie.

„Du wirst hängen!“

Anzeige

Dann rief er in Richtung des Gesundheitsministers „Du wirst hängen!“. Braun wurde anschließend von der Plenarsitzung ausgeschlossen. Niedzielski sprach von einer „skandalösen“ Äußerung.

Anzeige

In Polen protestieren seit Tagen Ärzte, Krankenschwestern und andere Mitarbeiter des Gesundheitswesens gegen niedrige Gehälter und schlechte Arbeitsbedingungen.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen