• Startseite
  • Politik
  • "Supderspreader-Fraktion" AfD: AfD-Abgeordneter war trotz Corona-Infektion im Amri-Ausschuss

AfD-Abgeordneter war trotz Corona-Infektion im Amri-Ausschuss

  • Ein AfD-Abgeordneter hat mit Corona-Infektion an einer Sitzung des Amri-Untersuchungsausschusses im Bundestag teilgenommen.
  • Abgeordnetenkollegen sind empört. Hat er fahrlässig gehandelt?
  • Die Linke nennt die AfD schon „Superspreader-Fraktion“.
|
Anzeige
Anzeige

Berlin. Mitten in der Sitzung des Bundestags-Untersuchungsausschusses zum Terroranschlag auf dem Breitscheidplatz bekam der AfD-Abgeordnete Stefan Keuter vergangene Woche sein Testergebnis: coronapositiv. Er verlässt den Saal. Doch der Ausschuss hat zu dieser Zeit bereits sechs Stunden getagt.

Hat der AfD-Mann fahrlässig gehandelt? Abgeordnetenkollegen sind empört. Der AfD-Fraktionssprecher bestätigt das Vorkommnis. Doch der Abgeordnete habe zunächst negative Schnelltestergebnisse erhalten, es habe daher keinen Grund für eine Quarantäne gegeben. Mitarbeiter von Keuter waren zuvor positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Linke: AfD wird zur „Superspreader-Fraktion“

Es wäre zumindest verantwortungsbewusst gewesen, vor der Teilnahme an einer Ausschusssitzung auf das Ergebnis des PCR-Tests zu warten, sagen Ausschusskollegen. Neben Keuter sind drei weitere AfD-Abgeordnete coronapositiv und in dieser Woche in Quarantäne, sagt der Fraktionssprecher.

Anzeige

Jan Korte, Parlamentarischer Geschäftsführer der Linken, wählt härtere Worte: „Es wundert mich nicht, dass sich die Fraktion der AfD im Bundestag zur Superspreader-Fraktion entwickelt – sie klagt gegen das Maskentragen, umgibt sich mit Corona-Leugnern und lädt diese auch noch in den Bundestag ein“, sagt er dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). „Und es stellt sich auch die Frage, welchen Anteil die AfD mit diesem verantwortungslosen, teils öffentlich zur Schau getragenen Verhalten daran hat, dass wir jetzt in den zweiten Shutdown gehen müssen.“

Infektionen im Ausschuss hat es nach RND-Informationen nicht gegeben. Das liegt einerseits am Lüftungsregime, andererseits an der laut Parlamentsärztin anscheinend geringen Viruslast.

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen