• Startseite
  • Politik
  • Sudan: Gespräche mit Israel und USA - Normalisierung der Beziehung deutet sich an

Sudan in Gesprächen mit Israel und den USA

  • Eine Normalisierung der Beziehungen zwischen dem Sudan und Israel deutet sich an.
  • Sudanesische Beamte bestätigten nun Gespräche mit Israel und den USA.
  • Die USA haben das Land gerade erst von einer Liste terrorunterstützender Staaten gestrichen.
Anzeige
Anzeige

Jerusalem. Eine Delegation aus den USA und Israel hat im Sudan offenbar über eine Normalisierung der Beziehungen zwischen Jerusalem und dem nordafrikanischen Land verhandelt. Daten der Webseite Flightaware zeigten, dass ein Privatflugzeug am Mittwoch von Tel Aviv in die sudanesische Hauptstadt Khartum geflogen ist und nach rund sieben Stunden zurückkehrte. Zwei hohe sudanesische Regierungsbeamte bestätigten den Besuch am Donnerstag und sagten, US-Präsident Donald Trump könne jederzeit etwas bekanntgeben.

Einer von ihnen sagte, die Delegation habe letzte Hand an einen Vertrag gelegt, der normale Beziehungen zwischen Israel und dem Sudan einrichten soll. Sie habe mit dem Chef des sudanesischen Übergangsrats, Abdel Fattah Burhan, gesprochen. Die zweite Quelle sagte, zu einem Abkommen könnten israelische Hilfen und Investitionen gehören, insbesondere in Technologie und Landwirtschaft.

Käme es zu einem Vertrag, wäre der Sudan nach den Vereinigten Arabischen Emiraten und Bahrain das dritte Land der Arabischen Liga, das in diesem Jahr normale diplomatische Beziehungen zu Israel ankündigt. „Ich glaube, wir werden an dieser Front bald einige Bekanntmachungen haben“, sagte Trumps Nationaler Sicherheitsberater Robert O'Brian dem Sender Fox.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

US-Regierung nahm Sudan von Terrorliste

Anzeige

Trump scheint großen Wert darauf zu legen, dass dies noch vor der US-Wahl am 3. November passiert. Erst vor wenigen Tagen nahm seine Regierung den Sudan von der Liste der Staaten, die Terror unterstützen. Dadurch bekommt Sudan Zugang zu internationalen Krediten und Hilfen.

US-Außenminister Mike Pompeo telefonierte nach Angaben seiner Sprecherin Morgan Ortagus am Donnerstag mit dem sudanesischen Ministerpräsidenten Abdalla Hamdok und lobte dessen bisheriges Bemühen um ein besseres Verhältnis zu Israel.

RND/AP

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen