Sprechen über das Unaussprechliche

  • Im Recherchepodcast erzählen Autoren des RedaktionsNetzwerks Deutschland von ihren spannendsten Recherchen und Begegnungen.
  • Mit den RND-Redakteuren Dirk Schmaler und Dennis Pyzik diskutieren sie das Hintergrundthema der Woche.
  • Heute: Sie haben einander nicht gekannt, aber teilen ein schreckliches Schicksal: Giselle Cycowicz (94) aus Jerusalem und Eva Szepesi (88) aus Frankfurt waren beide 1944 in Auschwitz-Birkenau interniert. Nach dem Krieg gingen sie verschiedene Wege. Steven Geyer, stellvertretender Leiter des Berliner RND-Büros, berichtet im Kollegengespräch mit Dirk Schmaler darüber, wie er die beiden zu vielen Gesprächen zusammengebracht hat – und warum er selbst keine Fragen gestellt hat. Und Eva Szepesi erzählt, warum das journalistische Projekt für sie eine besondere Erfahrung war.
|
Anzeige
Anzeige

Sie haben einander nicht gekannt, aber teilen ein schreckliches Schicksal: Giselle Cycowicz (94) aus Jerusalem und Eva Szepesi (88) aus Frankfurt waren beide 1944 in Auschwitz-Birkenau interniert. Nach dem Krieg gingen sie verschiedene Wege. Steven Geyer, stellvertretender Leiter des Berliner RND-Büros, berichtet im Kollegengespräch mit Dirk Schmaler darüber, wie er die beiden zu vielen Gesprächen zusammengebracht hat – und warum er selbst keine Fragen gestellt hat. Und Eva Szepesi erzählt, warum das journalistische Projekt für sie eine besondere Erfahrung war.

Podcast „Unsere Story“: Hier anhören

Anzeige

Die Geschichte hinter der Reportage: Im Recherchepodcast „Unsere Story“ erzählen Autoren des RedaktionsNetzwerks Deutschland von ihren spannendsten Recherchen und Begegnungen – und diskutieren gleichsam im Kollegengespräch mit den RND-Redakteuren Dirk Schmaler und Dennis Pyzik das Hintergrundthema der Woche.

Wie kommt man an Informationen? Was passiert, wenn die Mikrofone aus sind und der Block zur Seite gelegt wird? Und wer wird nun eigentlich wirklich der nächste Kanzler?

„Unsere Story“ nimmt sich jede Woche ein Thema aus Politik, Wirtschaft oder Gesellschaft vor und diskutiert es direkt mit den Autoren des RedaktionsNetzwerks Deutschland – informativ, hintergründig und unterhaltsam.

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen