• Startseite
  • Politik
  • SPD-Politiker Kahrs legt alle Ämter und Bundestagsmandat nieder

SPD-Politiker Kahrs legt alle Ämter und Bundestagsmandat nieder

  • Der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Kahrs will sämtliche Ämter niederlegen.
  • Das kündigte er in einer Fraktionssitzung der SPD am Dienstag an.
  • Nach der Entscheidung der SPD, Eva Högl statt ihn für das Amt des neuen Wehrbeauftragten aufzustellen, sucht er nach einer Veränderung.
Anzeige
Anzeige

Düsseldorf. Der Bundestagsabgeordnete Johannes Kahrs (SPD) will sein Mandat und alle Ämter niederlegen. Das kündigte der Parlamentarier aus Hamburg nach Informationen des RedaktionsNetzwerks Deutschland (RND) bei der Sitzung der SPD-Bundestagsfraktion am Dienstag an. Noch mit Ablauf des Tages soll der Rücktritt des 56-Jährigen wirksam werden.

Kahrs war Chefhaushälter der SPD und Sprecher des konservativen Seeheimer Kreises.

Bei der Fraktionssitzung soll Kahrs den Schritt mit einem Wunsch nach Veränderungen begründet haben. Er wäre gerne Wehrbeauftragter des Deutschen Bundestags geworden, soll er laut Teilnehmerangaben gesagt haben. Dass dazu wohl keine Mehrheit im Bundestag gefunden werden konnte, müsse er akzeptieren. Sein Veränderungswunsch bestehe aber weiter, weshalb er die Politik verlasse. Er gehe ausdrücklich nicht im Groll gegen die Fraktionsspitze, soll Kahrs nach RND-Informationen gesagt haben.

Anzeige

Für das Amt des Wehrbeauftragten war die Fraktionsvizechefin Eva Högl nominiert worden. Sie soll noch an diesem Donnerstag als Nachfolgerin von Hans-Peter Bartels (SPD) in das Amt gewählt werden. Der Wehrbeauftragte des Bundestags gilt als Anwalt der Bundeswehr-Soldaten. “Ich akzeptiere dies und wünsche ihr viel Erfolg”, sagte Kahrs in einer Erklärung. Zuerst hatte die “Rheinische Post” darüber berichtet.

RND/ani/cz/das/dpa


  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen