• Startseite
  • Politik
  • Sky: Karl Lauterbach impft James Bond in Satireshow - Impfstoff geschüttelt, nicht gerührt

Karl Lauterbach impft James Bond in Sky-Show: Impfstoff geschüttelt, nicht gerührt?

  • In einer Satireshow des Fernsehsenders Sky schlüpft SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach in die Rolle von „Q“, dem Technikgenie aus den James-Bond-Filmen.
  • Getreu dem Motto des neuesten Bond-Streifens „Keine Zeit zu sterben“ will Lauterbach dem Geheimagenten eine Corona-Impfung verpassen.
  • Als Bond erfährt, um welchen Impfstoff es sich handelt, ist er wenig begeistert.
Anzeige
Anzeige

Wenn SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach auf James Bond trifft, dann steht es schlecht um die Welt. So geschieht es nun in der Sky-Satiresendung „Spitting Image: The Krauts’ Edition“.

Der Fernsehsender veröffentlichte auf Twitter einen Ausschnitt aus der Sendung, die jeden Donnerstag ausgestrahlt wird. Karl Lauterbach, in einer animierten Version, schlüpft dabei in die Rolle des Technikgenies „Q“, bekannt aus der beliebten 007-Filmreihe.

Anzeige

Getreu seinem Vorbild will Lauterbach den Geheimagenten für seine Mission ausrüsten: „Ich habe einiges für Sie, also, vorbereitet“, sagt Lauterbach zu Bond.

Impfung – „Geschüttelt nicht gerührt“

Hier kommt der Kugelschreiber ins Spiel, der in den Bond-Filmen ein beliebter Running Gag ist. Normalerweise kann der Kugelschreiber explodieren, Laserstrahlen schießen oder Giftpfeile abfeuern. Doch dieses Mal beinhaltet der Stift die dritte Impfung für James Bond, denn „die ist bald fällig“, kündigt der animierte Lauterbach an.

Der SPD-Politiker beginnt, die Impfung zu erklären, wobei Bond ihm ins Wort fällt. Den Satz „Die Impfung ist...“ beendet der Geheimagent mit seinem Markensatz „Geschüttelt, nicht gerührt“. Doch Lauterbach muss 007 enttäuschen. Die Impfung sei leider nur von Astrazeneca, denn in Großbritannien habe man mehrheitlich dieses Vakzin. Bond zeigt sich wenig begeistert, aber er ist nun einmal ein britischer Geheimagent.

Am 30. Oktober erscheint der neueste Film aus der James-Bond-Reihe: „Keine Zeit zu sterben“. Der Film wird der letzte mit dem Darsteller Daniel Craig sein.

Die Serie „Spitting Image“ stammt ursprünglich aus Großbritannien. Seit dem 16. September veräppelt „Spitting Image: The Krauts’ Edition“ aber auch deutsche Berühmtheiten. Zu den über 20 prominenten deutschen und österreichischen Charakteren der Show zählen unter anderem Barbara Schöneberger, Capital Bra, aber auch Fan­lieblinge wie Joko und Klaas oder Jan Böhmermann.

RND/sic

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen