„Der Tag“

Sieben Jahr­zehnte Drama ohne Drama-Queen

Rob Munday hält das erste offiziell in Auftrag gegebene 3‑D-holo­grafische Porträt von Königin Elizabeth II. aus dem Jahr 2004 in den Händen.

Rob Munday hält das erste offiziell in Auftrag gegebene 3‑D-holo­grafische Porträt von Königin Elizabeth II. aus dem Jahr 2004 in den Händen.

Guten Morgen, liebe Leserinnen und Leser,

es fing an mit Postwert­zeichen und einem Rezept für Krönungs­hühnchen (Zutaten: viel Fleisch und viele „exotische“ Gewürze). Zuletzt bekam Queen Elizabeth II. noch eine eigene U‑Bahn-Linie. In den sieben Jahr­zehnten ihrer Regentschaft ist die Monarchin zu einer welt­weiten Marke geworden, wie es keine andere gibt.

Und so werden auch die Feierlichkeiten zum Thron­jubiläum einzig­artig. An einem eigens eingeführten langen Wochen­ende lässt sich die Queen feiern. Heute beginnt der Spaß mit der Geburtstags­parade Trooping the Colour.

Sichtbare Gefühls­regungen sind dabei eher nicht zu erwarten. Öffentlich hat Ihre Majestät stets die Fassung gewahrt. Egal, was sich ihre Enkel, Söhne, (Ex-)Schwieger­töchter oder ihr eigenes Personal geleistet haben – die Queen blieb stoisch, erfüllte ihre Pflicht, schützte ihre Familie.

Thron­jubiläum der Queen: Großbritannien und Nordirland feiern ihre Königin

Die Queen sitzt nun 70 Jahre auf dem Thron. In London und in anderen Teilen des König­reichs liefen am Mittwoch die Vorbereitungen für die Feierlichkeiten.

Michael Pohl hat sich durch die Geschichte gewühlt und die sieben Jahr­zehnte auf sieben Geschichten verdichtet. Sie zeigen die Phasen der längsten Regentschaft, die das britische Empire jemals erlebt hat, vom unfreiwillig schnellen Wechsel auf den Thron bis zu Brexit und dem Megxit (RND+).

Allerspätestens die Kühle, mit der die Queen den Abgang von Enkel Harry aus dem Königs­haus hingenommen hat, offenbart die Schwäche der Methode Elizabeth. Schon zuvor zeigte sie sich zuweilen unnahbar und volks­fern. „Schon nach dem Tod Dianas 1997 reagierte sie in einer sehr unemotionalen Weise“, sagt der Royal­experte Ed Owens im RND-Interview. Das zeige, dass sie nicht in der Lage sei, auf die Gefühle ihres Volkes zu reagieren.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Spotify Ltd., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Und doch: Elizabeth verzeihen die Britinnen und Briten so gut wie alles. Ihr Sohn Charles wird ein sehr, sehr schweres Erbe antreten, wenn es denn einst so weit sein wird.

Und falls Sie Lust auf eine Portion Krönungs­hühnchen haben: Hier geht’s zum Rezept.

 

Zitat des Tages

Herr Kanzler, Sie reden in letzter Zeit mehr als sonst. Aber Sie sagen unverändert nichts.

Friedrich Merz,

CDU-Vorsitzender, ist in der General­debatte hart mit dem Bundes­kanzler ins Gericht gegangen.

 

Leseempfehlungen

Vierbeiner und Bomben: Seit Jahr­tausenden zwingt der Mensch Tiere in den Krieg. Pferde ziehen Kanonen, Tauben über­bringen Nachrichten, Hunde spüren Spreng­fallen auf. In Hightech­armeen werden ihnen womöglich noch ganz andere Opfer abverlangt, schreibt Stefan Stosch.

Frauen und ihr Kinder­wunsch: Niemand würde eine fremde Frau fragen, wann sie mit ihrem Partner das letzte Mal Sex hatte, oder? Die Frage nach dem Kinder­wunsch scheint für viele Menschen dagegen völlig normal zu sein. Die Autorin und Kultur­wissenschaftlerin Sarah Diehl erklärt, warum man das besser lässt (RND+).

 

Aus unserem Netzwerk: Pannen­flughafen Hannover

Am Flughafen Hannover gibt es derzeit nicht nur Probleme bei der Sicherheits­kontrolle, sondern auch bei der Koffer­rückgabe an Passagierinnen und Passagiere. Manche müssen nach der Landung tagelang auf ihr Gepäck warten, berichtet die „Hannoversche Allgemeine Zeitung“ (RND+).

 

Termine des Tages

9 Uhr: Der Bundestag debattiert weiter über den Haushalt.

Unter dem Motto „Stockholm+50: a healthy planet for the prosperity of all – our responsibility, our oppurtunity“ laden die Vereinten Nationen und Schweden ein, um 50 Jahre nach der ersten UN-Konferenz zum Thema Umwelt über Fortschritte in der Umwelt­politik zu sprechen.

 

Wer heute wichtig wird

Corona und die Folgen des Krieges in der Ukraine: Diese beiden Themen werden die Minister­präsidenten­konferenz am Nachmittag bestimmen.

Corona und die Folgen des Krieges in der Ukraine: Diese beiden Themen werden die Minister­präsidenten­konferenz am Nachmittag bestimmen.

 

„Der Tag“ als Podcast

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Spotify Ltd., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die News zum Hören

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Spotify Ltd., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Wir wünschen Ihnen einen guten Start in den Tag,

Ihr Christian Palm

 

Mit RND.de, dem mobilen Nachrichten­angebot des Redaktions­Netzwerks Deutschland, dem mehr als 60 regionale Medien­häuser als Partner angehören, halten wir Sie immer auf dem neuesten Stand, geben Orientierung und ordnen komplexe Sach­verhalte ein – mit einem Korrespondenten­netzwerk in Deutschland und der Welt sowie Digitalexpertinnen und ‑experten aller Bereiche.

Falls Sie Anregungen oder Kritik haben, melden Sie sich gern direkt bei unserem Chef­redakteur Marco Fenske: marco.fenske@rnd.de.

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 

Verwandte Themen

Top Themen

Krieg in der Ukraine
 

Letzte Meldungen