• Startseite
  • Politik
  • Schule und Kita öffnen: Karliczek gegen „leichtfertige Lockerungen“

Karliczek zu Schulöffnungen: „Nicht die Zeit für leichtfertige Lockerungen“

  • Schulen und Kitas sollen im Fall von Corona-Lockerungen als erste öffnen – aber wann?
  • Darüber berät am Mittwoch die Ministerpräsidentenkonferenz.
  • Im Vorfeld rät Bundesbildungsministerin Anja Karliczek zu Vorsicht.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) hat zu Vorsicht bei möglichen Schulöffnungen aufgerufen. Das Thema werde am Mittwoch bei den Beratungen von Bund und Ländern sicher eines der bestimmenden Themen sein, sagte sie am Montag in Berlin. „Bislang waren Vorsicht und Vorbeugung die entscheidenenden Grundlagen für die getroffenen Entscheidungen. (...) Das halte ich auch nach wie vor für richtig. Wir müssen weiter vorsichtig sein.“

Wenn in der gegenwärtigen Situation eine Entscheidung für Schulöffnungen falle, sei es wichtig „das wir sehr, sehr vorsichtig, dass wir Schritt für Schritt und immer auf wissenschaftlicher Basis dieses Thema angehen“.

Video
Wissenschaftler halten offene Schulen in Corona-Zeiten für möglich
2:14 min
In einem neuen Leitfaden halten Experten das Risiko mit strengen Hygieneregeln für beherrschbar.  © Reuters
Anzeige

Mit Blick auf die Beratungen am Mittwoch sagte Karliczek: „Ich denke (...), dass es weitgehend Einigkeit darüber gibt, dass eben jetzt noch nicht die Zeit ist für leichtfertige Lockerungen, damit wir die mühsamen Erfolge der vergangenen Wochen gegen dieses Virus nicht zunichte machen.“

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen