• Startseite
  • Politik
  • Scholz als Bundeskanzler: Bei Wahlsieg verspricht er neues Kabinett mindestens zur Hälfte mit Frauen zu besetzen

Scholz verspricht: Bei Wahlsieg neues Kabinett mindestens zur Hälfte mit Frauen

  • SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz verspricht ein paritätisches Kabinett, sollte er zum Bundeskanzler gewählt werden.
  • Zu einer offenen Gesellschaft gehöre die vollständige Gleichstellung.
  • Ob Scholz Beweisen kann, dass er dieses Versprechen einhält, ist allerdings zweifelhaft - eine aktuelle Umfrage sieht die SPD weiter hinter den Grünen und der Union.
Anzeige
Anzeige

Berlin. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz hat für den Fall einer Wahl zum Regierungschef eine starke Vertretung von Frauen zugesagt. „Ich gebe hier heute das Versprechen ab: Ein von mir als Bundeskanzler geführtes Kabinett ist mindestens zur Hälfte mit Frauen besetzt“, erklärte der Vizekanzler am Freitag bei Twitter.

Zu einer modernen und offenen Gesellschaft gehöre, dass die vollständige Gleichstellung von Frauen und Männern in allen Lebensbereichen Realität werde. Im aktuellen Bundeskabinett gibt es neun Männer als Minister und sieben Frauen - sechs Ministerinnen und Kanzlerin Angela Merkel (CDU).

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Infratest Dimap: SPD mit 15 Prozent auf Platz drei

Wäre am Sonntag Bundestagswahl, müsste die Union leichte Einbußen hinnehmen, stünde aber unangefochten an der Spitze in der Wählergunst. CDU und CSU kämen auf 35 Prozent der Wählerstimmen, die Grünen landen mit 21 Prozent auf Platz zwei. Die SPD erhielte 15 Prozent, die AfD 11 Prozent. Linke und FDP kämen jeweils auf 7 Prozent der Stimmen. Das geht aus dem aktuellen ARD-Deutschlandtrend des Instituts Infratest Dimap hervor.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen