Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Sachsen mit niedrigsten Infektions­zahlen: Wird der Freistaat zum Corona-Muster­schüler?

Eine OP-Maske liegt am Abend vor der Altstadtkulisse auf dem Elberadweg in Dresden (Symbobild).

Leipzig.Der Freistaat Sachsen hat mittlerweile die geringste Corona-Inzidenz in Deutschland. Am Mittwoch betrug sie laut RKI 239,5, während der bundesweite Durchschnitt bei 407,5 lag. Dabei hatte das Land vor wenigen Wochen noch die höchsten Corona-Zahlen zu beklagen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Erklären lässt sich die Entwicklung laut Experten mit den strengeren Corona-Maßnahmen. Der Lockdown vom 22. November mit 2G-Regelungen und der Schließung von Kultur­betrieben habe dazu beigetragen, die Delta-Welle zu brechen. Das hat eine Experten­gruppe um Professor Markus Löffler von der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig gegenüber der „Leipziger Volkszeitung“ erklärt.

Kontakt­reduktion um 50 Prozent

Laut den Wissenschaftlern konnte in der Zeit in den Alters­gruppen ab 16 Jahren ein Rückgang der Kontakt­intensität um rund 50 Prozent ausgemacht werden. Das sei sogar mehr als beim Lockdown vom Dezember 2020. Außerdem hätten die Ausweitung der Schnell­tests sowie eine wachsende Durch­seuchung zum Brechen der Welle beigetragen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Warnung vor Omikron

Allerdings warnen die Experten bereits vor der Omikron-Variante. In Leipzig seien die Zahlen schon wieder recht hoch – womöglich aufgrund schwindender Vorsicht der Bevölkerung. Laut dem Leipziger Epidemiologen Scholz sei die Virus­mutante in Leipzig „möglicherweise schon weiter verbreitet“.

RND/sf

Mehr aus Politik

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.