Russlands Präsident Putin ruft zu Impfungen gegen Corona auf

  • In einer Rede hat der russische Präsident Wladimir Putin die Bevölkerung aufgerufen, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen.
  • Es gebe keinen anderen Weg die Krankheit zu besiegen, sagte Putin.
  • Bei der Veranstaltung trug kaum jemand einen Mund- und Nasenschutz.
Anzeige
Anzeige

Moskau. Russlands Präsident Wladimir Putin hat die Bevölkerung zu Impfungen gegen das Coronavirus aufgerufen. „Nur so kann die tödliche Krankheit besiegt werden. Es gibt keinen anderen Weg“, sagte der Kremlchef am Mittwoch in seiner Rede an die Nation in Moskau. „Lassen Sie sich bitte impfen.“

Putin sprach vor Hunderten Vertretern der politischen Elite des Landes, vor Vertretern aus Wirtschaft, Kultur und Religion. Fast niemand trug den in Russland bei solchen Massenveranstaltungen vorgeschriebenen Mund- und Nasenschutz.

Der 68-Jährige hatte in der vergangenen Woche nach eigenen Angaben die zweite Impfung gegen das Virus erhalten.

Anzeige

In Russland sind vergleichsweise wenig Menschen geimpft

Zugleich forderte Putin, dass der Impfstoff flächendeckend in Russland verfügbar sein müsse. Es gibt immer wieder Berichte, dass Menschen in vielen Regionen lange auf eine Impfung warten müssen. Dagegen können sich die Moskauer sogar in großen Einkaufszentren spritzen lassen.

Bislang sind in dem Riesenreich mit seinen etwa 146 Millionen Einwohnern vergleichsweise wenige Menschen immunisiert. Nach jüngsten offiziellen Angaben sind bislang mehr als fünf Prozent der Bevölkerung geschützt. Putin zufolge soll bis zum Herbst die Bevölkerung so geimpft sein, dass eine Herdenimmunität entstehe.

Anzeige

Angesichts hoher Infektionswerte im Ausland mahnte Putin zur Wachsamkeit. „Es müssen alle Wege der Verbreitung kontrolliert werden.“ Russland hat drei eigene Impfstoffe gegen das Coronavirus.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen