Russland übernimmt den Vorsitz des Arktischen Rats

  • In den kommenden zwei Jahren hat Russland den Vorsitz des Arktischen Rats inne.
  • Der isländische Außenminister Gudlaugur Thór Thórdarson übergab seinem russischen Amtskollegen Sergej Lawrow symbolisch den Hammer des Ratsvorsitzenden.
  • Auch die USA sind Mitglied in dem Gremium.
Anzeige
Anzeige

Reykjavik. Russland hat für die kommenden beiden Jahre den Vorsitz im Arktischen Rat übernommen. Der isländische Außenminister Gudlaugur Thór Thórdarson reichte den Ratsvorsitz am Donnerstag in Reykjavik an seinen russischen Amtskollegen Sergej Lawrow weiter.

Dazu übergab er Lawrow auf einem alle zwei Jahre stattfindenden Ministertreffen symbolisch den Hammer des Ratsvorsitzenden. Zuvor segnete der Rat erstmals einen langfristigen strategischen Plan ab, der bis zum Jahr 2030 reicht. Auch eine gemeinsame Abschlusserklärung unterzeichneten die Minister.

Anzeige

Der Arktische Rat ist das wichtigste Forum zur Zusammenarbeit in der Arktis. Im Fokus stehen dabei insbesondere der Umweltschutz und eine nachhaltige Entwicklung in der Region rund um den Nordpol. Der Rat wurde 1996 gegründet und feiert damit in diesem Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Ihm gehören neben Russland und Island noch die USA, Dänemark, Finnland, Kanada, Norwegen und Schweden an.

Bereits am Mittwochabend waren die Außenministerinnen und -minister in Reykjavik zu einem Arbeitsabendessen zusammengekommen. An dessen Rande hatte sich Lawrow erstmals mit US-Außenminister Antony Blinken getroffen. Dabei ging es nach Angaben beider Seiten um eine mögliche Normalisierung der Beziehungen.

„Das Gespräch erschien mir konstruktiv“, sagte Lawrow am Morgen. Das US-Außenministerium teilte mit, neben der „Unterdrückung“ der Opposition sei es bei dem Gespräch auch um Russlands Militäraufmärsche in und nahe der Ukraine gegangen. Das Verhältnis der beiden Großmächte ist seit langem angespannt.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen