Minsku unterstützt Moskau

Ukrainische Grenzschützer melden Angriffe von belarussischer Grenze aus

Während der Militärübungen „Union Courage-2022" zwischen Russland und Belarus auf dem Truppenübungsplatz Obuz-Lesnovski fahren Panzer über das Gelände. (Archivbild)

Während der Militärübungen „Union Courage-2022" zwischen Russland und Belarus auf dem Truppenübungsplatz Obuz-Lesnovski fahren Panzer über das Gelände. (Archivbild)

Kiew. Russisches Militär hat die Ukraine von Belarus aus angegriffen. Das teilte die ukrainische Grenzschutzagentur am Donnerstagmorgen mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch der amerikanische Nachrichtensender CNN hat von Gefechten im Norden der Ukraine berichtet. Dort sollen neben russischen Truppen auch belarussische Soldaten Grenzposten unter Beschuss nehmen. Bilder aus dem Gebiet zeigen, wie aus dem Nachbarstaat Belarus Militärfahrzeuge in die Ukraine einrollen.

„Gegen 5 Uhr morgens wurde die Staatsgrenze der Ukraine zu Russland und Belarus von russischen Truppen angegriffen, die von Belarus unterstützt wurden“, meldete der Grenzdienst der Ukraine. Die Regionen Luhansk, Sumy, Charkiw, Tschernihiw und Zhytomyr – Regionen an der Ost- und Nordgrenze der Ukraine- seien von den Angriffen betroffen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Alle News zum Russland-Ukraine-Konflikt im Liveblog +++

Die Angriffe hatten Grenzeinheiten, Grenzpatrouillen und Kontrollpunkte zum Ziel, eingesetzt wurden Artillerie, schweres Gerät und Kleinwaffen, sagte der Grenzdienst. „Außerdem wurde die Ukraine von Seiten der Autonomen Republik Krim angegriffen“, so der Grenzschutz.

Russische Truppen waren für Militärübungen zu dem russischen Bündnispartner Belarus entsandt worden. Westliche Staaten hatten dies als Vorbote einer russischen Invasion der Ukraine gewertet. Die ukrainische Hauptstadt Kiew liegt etwa 75 Kilometer südlich der ukrainischen Grenze mit Belarus.

RND/sic/AP

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Top Themen

Krieg in der Ukraine
 

Letzte Meldungen