• Startseite
  • Politik
  • RKI-Daten: Mehr als 10.000 Corona-Infizierte im Gesundheitswesen

RKI-Daten: Mehr als 10.000 Corona-Infizierte im Gesundheitswesen

  • Nach einem Bericht ist die Zahl der an Corona erkrankten Personen im Gesundheitswesen drastisch nach oben geschnellt.
  • Nach Daten des Robert-Koch-Instituts (RKI) hätten die registrierten Fälle um ein Drittel zugenommen.
  • Die Dunkelziffer könnte noch höher sein.
Anzeige
Anzeige

Augsburg. Die Zahl der Coronavirus-Infizierten im Gesundheitswesen ist einem Zeitungsbericht zufolge innerhalb von zwei Wochen deutlich angestiegen. Die Zahl der registrierten Fälle habe um mehr als ein Drittel auf 10.101 zugenommen, berichtete die “Augsburger Allgemeine” unter Berufung auf Daten des Robert Koch-Instituts.

+++Immer aktuell: Hier geht’s zum Corona-Liveblog+++

Die Zahl der in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion verstorbenen Berufstätigen im medizinischen Bereich habe sich seit Mitte April auf 16 verdoppelt. Die tatsächlichen Zahlen könnten noch höher liegen, da nur für zwei Drittel aller Corona-Infektionen entsprechende aufgeschlüsselte Daten vorlägen, hieß es.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Linke fordert kürzere Schichten in der Pflege

Anzeige

Die Linksfraktion forderte angesichts der Zahlen Arbeitsentlastungen für Krankenpfleger. Die stellvertretende Fraktionschefin Susanne Ferschl sprach sich für eine Verkürzung der Arbeitszeit für Pflegepersonal aus. Es sollten generelle Sechs-Stunden-Schichten eingeführt werden, und die Corona-Arbeitszeitverordnung, die zwölf Stunden Arbeitstage zulässt, solle sofort zurückgenommen werden, sagte sie der Zeitung.

RND/epd

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen