Inflation, Energie, Klima

Grünen-Chefin will massive Investitionen: „Aus so einer Krise kann man sich nicht raussparen“

Ricarda Lang spricht bei einer Pressekonferenz nach der Sitzung des Grünen Bundesvorstandes.

Donaueschingen. Grünen-Chefin Ricarda Lang hat weitere massive Investitionen der Ampel-Regierung im Kampf gegen die Energie- und Inflationskrise und den Klimaschutz gefordert. „Aus so einer Krise kann man sich nicht raussparen“, sagte Lang am Sonntag beim Parteitag der Südwest-Grünen in Donaueschingen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Die Antwort auf die Inflation darf keine Rezession sein.“ Der wirtschaftliche Kern Deutschlands dürfe nicht gefährdet werde, von der Krise bedrohten Unternehmen müsse geholfen werden. An die Adresse von Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) sagte Lang: „Dann lassen Sie uns jetzt diese Unternehmen retten. Dann lassen Sie uns jetzt dieses Geld in die Hand nehmen.“

Die Grünen-Vorsitzende unterstrich, dass der Klimaschutz in der Krise nicht unter die Räder kommen dürfe. „Im Verkehrsbereich sind wir am weitesten entfernt von unseren Klimazielen.“ Auch hier müsse sich die FDP bewegen. Lang forderte ein „Ja zu einem befristeten Tempolimit“, bis das Land unabhängig sei von russischen Energien. Zudem müsse die FDP mehr Investitionen für die Schiene möglich machen. „Neinsager in Regierungsämtern können wir uns nicht mehr leisten“, sagte Lang.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Länder bräuchten mehr Regionalisierungsmittel für den Ausbau der Schiene. Es sei gut, wenn es einen Nachfolger für das 9-Euro-Ticket gebe, aber wichtiger sei, dass die Bahnen auch führen, vor allem im ländlichen Raum.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige

Top Themen

Krieg in der Ukraine
 

Letzte Meldungen