• Startseite
  • Politik
  • Rettungsschiff „Open Arms“ bringt 146 Bootsflüchtlinge nach Sizilien

Rettungsschiff „Open Arms“ bringt 146 Bootsflüchtlinge nach Sizilien

  • Die spanische Hilfsorganisation "Open Arms" hat mit ihrem gleichnamigen Rettungsschiff 146 Bootsflüchtlinge vor der libyschen Küste geborgen.
  • Unter den Geretteten seien viele Frauen und Kinder, so „Open Arms“.
  • Die Flüchtlinge wurden nach Sizilien gebracht.
Anzeige
Anzeige

Rom. Das Rettungsschiff „Open Arms“ hat 146 Flüchtlinge nach Sizilien gebracht. Nach knapp anderthalb Tagen Fahrt bei stürmischem Wetter erreichte das Schiff der gleichnamigen spanischen Hilfsorganisation am späten Montagabend den Hafen von Porto Empedocle im Süden der Insel. Unter den vor der libyschen Küste Geretteten seien viele Frauen und Kinder, teilte Open Arms auf Twitter mit.

Die italienischen Behörden bringen minderjährige Bootsflüchtlinge in eigenen Einrichtungen an Land unter. Die Erwachsenen werden für eine zweiwöchige Quarantäne auf Schiffe gebracht.

Die italienische Innenministerin Luciana Lamorgese verteidigte das Vorgehen mit dem Schutz der Einheimischen vor Einschleppung des Coronavirus.

RND/epd

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen