• Startseite
  • Politik
  • Republikaner gehackt: Hacker stehlen Trump-Partei 2,3 Millionen Dollar - FBI ermittelt

US-Republikaner: Hacker stehlen Partei 2,3 Millionen Dollar

  • Mit manipulierten Rechnungen haben Hacker den US-Republikanern einen Millionenbetrag gestohlen.
  • Nach Angaben der Trump-Partei habe sich der Vorfall im Bundesstaat Wisconsin ereignet.
  • Das FBI ermittelt.
Anzeige
Anzeige

Hacker haben der Republikanischen Partei in Wisconsin 2,3 Millionen Dollar (zwei Millionen Euro) gestohlen. Das sagte der Parteichef in dem US-Staat, Andrew Hitt, am Donnerstag. Das Geld sei von dem Konto abgegangen, von dem in Wisconsin der Wahlkampf von Präsident Donald Trump finanziert worden sei.

Die Hacker hätten Rechnungen von vier Unternehmen manipuliert, die E-Mail-Marketing betrieben hätten beziehungsweise Materialien wie Wahlkampf-Kappen geliefert hätten, sagte Hitt. Die Bezahlung für die Leistungen sei an die Hacker statt die Firmen gegangen. Die Partei habe die verdächtigen Aktivitäten am 22. Oktober bemerkt und sie am nächsten Tag der Bundespolizei FBI gemeldet, die Ermittlungen eingeleitet habe. Ihm sei nicht bekannt, dass die Republikaner in einem anderen US-Staat einem ähnlichen Hackerangriff zum Opfer gefallen seien, sagte Hitt.

Die Demokratische Partei in Wisconsin teilte mit, sie sei während der laufenden Wahlkampfperiode Ziel von mehr als 800 Phishing-Versuchen zur Erbeutung von Geld gewesen. Keiner davon sei erfolgreich gewesen. Beim Phishing versuchen die Täter, Zugangsdaten zu erbeuten.

RND/AP

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen