• Startseite
  • Politik
  • Regierung will Beschlüsse zur Linderung von Corona-Engpässen fassen

Regierung will Beschlüsse zur Linderung von Corona-Engpässen fassen

  • Schon am Montag will die Bundesregierung neue Beschlüsse zu Lieferengpässen während der Corona-Krise beschließen.
  • Das kündigte Olaf Scholz am Sonntag in der Sendung von Anne Will an.
  • Am Montag tagt wieder das Krisen-Kabinett.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Vizekanzler Olaf Scholz hat rasche Beschlüsse der Regierung zur Linderung von Engpässen bei Schutzausrüstung angekündigt. "Wir haben im Augenblick den Eindruck, dass wir das hinbekommen, uns große Mengen zu beschaffen in aller Welt", sagte der SPD-Politiker am Sonntagabend in der ARD-Sendung "Anne Will". Aber gleichzeitig müsse jetzt dafür gesorgt werden, "dass bestimmte Dinge auch in Deutschland hergestellt werden können".

Da Deutschland einen Vorteil als Maschinenbau-Standort habe, könne versucht werden, Produktionskapazitäten aufzubauen. Scholz sagte weiter: "Wir werden morgen in der Regierung dazu Beschlüsse fassen." Viele weitere würden folgen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Auf die Frage, was am Montag beschlossen werden soll, sagte Scholz, es würden zum Beispiel Beschlüsse gefasst über die Ermöglichung von Fließproduktion in Deutschland - ein geordneter, getakteter Produktionsprozess. "Die Zusagen, die wir jetzt machen müssen, sind einfach und klar und teuer, aber richtig." Unternehmen bräuchten etwa Zusagen zur längerfristigen Abnahme von Produkten. Am Montag tagt wieder das Corona-Krisenkabinett.

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen