Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Washington erzürnt den Kreml

Kreml bezeichnet Bidens „Kriegsverbrecher“-Äußerung über Putin als „unverzeihlich“

Wladimir Putin (hinten), Präsident von Russland, spricht bei der jährlichen großen Pressekonferenz im vergangenen Dezember per Video zu Medienvertretern, während Dmitri Peskow, Kremlsprecher, zuhört. (Archivbild)

Wladimir Putin (hinten), Präsident von Russland, spricht bei der jährlichen großen Pressekonferenz im vergangenen Dezember per Video zu Medienvertretern, während Dmitri Peskow, Kremlsprecher, zuhört. (Archivbild)

Moskau. Der Kreml hat die „Kriegsverbrecher“-Äußerung von US-Präsident Joe Biden über seinen russischen Kollegen Wladimir Putin als „inakzeptabel und unverzeihlich“ kritisiert.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

+++ Alle News und Entwicklungen im Liveblog +++

„Unser Präsident ist eine sehr weise, weitsichtige und kultivierte internationale Persönlichkeit“, sagte Kremlsprecher Dmitri Peskow am Donnerstag in Moskau der Agentur Interfax zufolge. Biden hatte Putin am Mittwoch erstmals öffentlich einen „Kriegsverbrecher“ genannt. Die US-Regierung hatte zuvor stets vermieden, direkt von russischen Kriegsverbrechen zu sprechen.

USA: Präsident Joe Biden nennt Putin einen Kriegsverbrecher

Russland wies den Vorwurf laut Medienberichten scharf zurück.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Präsident Biden habe nicht das Recht, so etwas zu sagen, sagte Peskow. Solche Worte kämen von dem Präsident eines Landes, „das seit Jahren Menschen auf der ganzen Welt bombardiert“ und eine Atombombe auf ein Land abgeworfen habe, das bereits besiegt gewesen sei. „Ich spreche von Hiroshima und Nagasaki“, sagte Peskow.

Die USA hatten im August 1945 jeweils eine Atombombe auf die beiden japanischen Städte abgeworfen.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Top Themen

Krieg in der Ukraine
 

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken