• Startseite
  • Politik
  • Prüfungen verschoben - Medizinstudenten sollen in Corona-Krise helfen

Spahn verschiebt Prüfung - Medizinstudenten sollen in Corona-Krise helfen

  • Gesundheitsminister Spahn hat die Prüfungen für Medizinstudenten per Verordnung verschoben.
  • Wer 2020 sein drittes Staatsexamen schreiben sollte, wird dies jetzt aller Voraussicht nach erst 2021 tun.
  • Spahn dankt den Studierenden, dass sie in der “schwierigen Lage in der medizinischen Versorgung mit anpacken”.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat am Montag eine Verordnung unterzeichnet, die den Einsatz von Medizinstudenten als Helfer während der Corona-Pandemie erleichtern soll. Vorgesehen ist eine Verschiebung des eigentlich jetzt im April anstehenden zweiten Staatsexamens auf den April 2021.

Studenten, die diesen zweiten der insgesamt drei großen Prüfungsteile des Medizinstudiums normalerweise jetzt absolvieren würden, sollen stattdessen das Praktische Jahr (PJ) vorziehen. Das zweite Staatsexamen würde dann im Anschluss an das PJ stattfinden, vor dem dritten Staatsexamen.

Spahn dankt Medizinstudenten

Beim PJ durchlaufen die Studentinnen und Studenten ein Jahr lang verschiedene Bereiche wie Chirurgie oder innere Medizin.

Anzeige

Spahn sagte: "Ich bin den Medizinstudierenden sehr dankbar, dass sie in dieser schwierigen Lage in der medizinischen Versorgung mit anpacken." Die Betroffenen müssten keine Nachteile für ihren Studienfortschritt hinnehmen. Es gebe keine Abstriche bei der Qualität der ärztlichen Ausbildung.

Die Bundesländer können laut Mitteilung des Bundesgesundheitsministeriums aber von diesem Plan auch abweichen und die Prüfungen wie geplant stattfinden lassen, wenn sie deren "ordnungsgemäße Durchführung (...) unter den Bedingungen der epidemischen Lage sicherstellen können".

Anzeige
Video
Flaggen auf Halbmast: Spanien kämpft und trauert
1:31 min
In der spanischen Hauptstadt hat die Polizei am Wochenende begonnen Wasserwerfer zur Desinfektion der Straßen Madrids einzusetzen.  © Reuters

RND/dpa

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen