• Startseite
  • Politik
  • Prinz oder Patient? AKK und die Bewerberschar um Merz, Röttgen und Co.

Speeddating im Konrad-Adenauer-Haus

  • Im ehrwürdigen Konrad-Adenauer-Haus geht es derzeit zu wie beim Speeddating.
  • Kerl um Kerl kommt in der Klingelhöferstraße 8 in Berlin vorbei, um mit einer speziellen Dame zu sprechen.
  • Oder holen sich die Herren wertvolle Verhaltenstipps für ihre künftige Regentschaft ab, fragt sich unser Autor Daniel Killy.
|
Anzeige
Anzeige

Hannover. Bei Lucy von der legendären Comic-Sippe der “Peanuts” sind die Rollen klar verteilt: “Psychiatrische Hilfe” steht an ihrem Kult gewordenen Bretterverschlag – inklusive des Anwesenheitsnachweises: Der Doktor ist da. Für 5 US-Cent pro Sitzung kuriert die forsche Göre die Malaisen der “Peanuts”-Kinderschar, Hund Snoopy inbegriffen. Ähnlich wie in Lucys Praxis geht es gerade auch bei der Union zu.

Annegret Kramp-Karrenbauer nimmt auf den letzten Metern ihrer CDU-Regentschaft die Rolle einer Regentin ein, die aus ihrer Prinzenschar die möglichen Thronfolger begutachtet – oder eben die einer Therapeutin, Spezialgebiet: überhöhte Männer-Egos und Allmachtsfantasien.

Ob Prinz oder Patient, das ist noch nicht endgültig überliefert. Sicher nur ist, alle wollen zu AKK. Am Dienstag war’s der flinke Friedrich, der als erster die Gunst der Stunde nutzte. “Es war ein sehr gutes Gespräch”, gab sich der selbsterkorene Kronprinz (auch wenn er das noch nicht offiziell eingesteht) ungewöhnlich wortkarg.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Vielleicht lag das aber auch nur daran, dass der ausgeschlafene Norbert lieber gleich das Forum der Bundespressekonferenz nutzte als das trübe Einzelgespräch. Ein wahrer Herrscher muss ja schließlich bei den Massen ankommen, die Audienz konnte warten. Und das Volk, es war ja auch reichlich angetan vom netten Norbert. So hatte er auch besonders gut Lachen, dass er dann gleich am nächsten Morgen als erster bei Hofe vorsprechen durfte.

Dass die scheidende Königin AKK im Verlaufe des Tages auch noch den Herren Spahn und Laschet die Gunst ihrer Aufmerksamkeit gewährte, geriet schon beinahe zur Nebensache. Denn einer hatte sich ja schließlich gleich doppelt vorstellen können – der raffinierte Röttgen. Aber vielleicht stiehlt ihm ja doch noch einer die Schau – eine bisher gänzlich unbekannte Prinzessin zum Beispiel. Einzeltermine bei AKK sind jedenfalls schwer in Mode gerade.

“Staat, Sex, Amen”
Der neue Gesellschaftspodcast mit Imre Grimm und Kristian Teetz
  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen