• Startseite
  • Politik
  • Polizei will für Sonntag geplantes PKK-Treffen in Deutschland unterbinden

Polizei will für Sonntag geplantes PKK-Treffen in Deutschland unterbinden

  • Führungsleute aus der verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK wollen sich am Sonntag in Deutschland treffen.
  • Die Polizei will die Zusammenkunft nicht zulassen.
  • Erwartet werden offenbar 200 Personen.
Anzeige
Anzeige

Bergisch Gladbach . Die Polizei will ein Treffen von Führungsleuten aus den Reihen der in Deutschland verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK verhindern. Die Zusammenkunft ist bisher für Sonntagmorgen geplant, erwartet werden Vertreter der Führungsebene einer PKK-Nachfolgeorganisation.

Ein Polizeisprecher sagte am Freitag, dass man das Treffen nicht zulassen werde. Die PKK und ihre Nachfolgeorganisationen seien in Deutschland verboten und es gelte für sie ein Betätigungsverbot.

Zuvor hatte der „Kölner Stadt-Anzeiger“ darüber berichtet. Der Zeitung zufolge wurden bei der „Versammlung des demokratisch-kurdischen Gesellschaftskongresses“ etwa 200 Teilnehmer erwartet.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen