Bericht: Jede siebte Stelle bei Bundeswehr unbesetzt

  • Der "Focus" berichtet, dass jede siebte Stelle bei der Bundeswehr derzeit nicht besetzt sei.
  • Die meisten freien Stellen gibt es bei der Abwehr von Cyber-Angriffen.
  • Laut Verteidigungs-Staatssekretär Peter Tauber (CDU) ist aber keine erhöhte Anzahl an freien Dienstposten in Zukunft zu erwarten.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Bei der Bundeswehr ist nach Informationen des “Focus” derzeit mehr als jede siebte Stelle nicht besetzt. Derzeit seien bei den Streitkräften insgesamt 21.218 Dienstposten (13,2 Prozent der Gesamtzahl) frei, zitiert das Magazin aus einer Antwort des Verteidigungsministeriums auf eine Anfrage des FDP-Abgeordneten Marcus Faber.

Den größten Personalmangel beklage die Streitkraft zur Abwehr von Cyber-Angriffen mit 2600 offenen Posten. Eine Vielzahl offener Stellen gebe es auch bei Luftwaffe, Sanitätern und beim Heer.

Verteidigungs-Staatssekretär Peter Tauber (CDU) erklärte, trotz Corona und eingeschränkter Personalrekrutierung sei “kein erhöhtes Aufkommen unbesetzter Dienstposten in Zukunft zu erwarten”.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen