Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Zusammen mit Macron und Draghi?

Bericht: Olaf Scholz will noch im Juni nach Kiew reisen

Bundeskanzler Olaf Scholz

Bundeskanzler Olaf Scholz steht offenbar vor einer Reise in die ukrainische Hauptstadt Kiew. Laut einer Vorabmeldung der „Bild am Sonntag“ gibt es nach Informationen aus Regierungskreisen der Ukraine und Frankreichs konkrete Reisepläne. Demnach plant Scholz einen gemeinsamen Besuch mit Frankreichs Präsidenten Emmanuel Macron und dem italienischen Ministerpräsidenten Mario Draghi.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Es wäre der erste Besuch des SPD-Politikers in der Ukraine seit dem Beginn des russischen Angriffs auf das Land am 24. Februar. Seit Monaten fordern etwa der ukrainische Botschafter Andrij Melnyk und Politiker aus der Union eine Reise von Scholz nach Kiew.

EU-Kommissions­präsidentin Ursula von der Leyen trifft Selenskyj in Kiew

EU-Kommissions­präsidentin Ursula von der Leyen ist ein zweites Mal seit Beginn des Krieges im Februar nach Kiew gereist.

Scholz: Kiew-Reise nur, wenn sie Sinn ergibt

Auf Anfrage des RND hat ein Regierungssprecher die Meldung nicht bestätigt. Bei einer Pressekonferenz am Samstag in der bulgarischen Hauptstadt Sofia hatte sich der Kanzler noch bedeckt gehalten, was einen Besuch in Kiew betrifft. Solch eine Reise müsse einen Sinn ergeben, sagte Scholz zum wiederholten Mal.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Seit Kriegsbeginn sind bereits zahlreiche Staats- und Regierungschefs nach Kiew gereist, um ihre Solidarität mit dem von Russland angegriffenen Land zu demonstrieren. Scholz hatte zuletzt gesagt, er würde nur dorthin reisen, wenn konkrete Dinge zu besprechen wären. Die Ukraine hofft darauf, dass die EU sie bei ihrem Gipfeltreffen am 23. und 24. Juni – unmittelbar vor dem G7-Gipfel vom 26. bis zum 28. Juni – zum EU-Beitritts­kandidaten erklärt.

Bundeskanzler Scholz plant offenbar Reise nach Kiew

Begleitet wird der Regierungschef des mächtigsten EU-Staats demnach von zwei europäischen Verbündeten.

RND/sz/qua/dpa

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter.

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen