Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Erste Reaktion aus Berlin

Scholz verurteilt Angriff auf Ukraine: „Russland muss diese Militäraktion sofort einstellen“

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) eröffnet eine Kabinettssitzung.

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) eröffnet eine Kabinettssitzung.

Berlin. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) hat das militärische Vorgehen Russlands gegen die Ukraine scharf verurteilt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Der russische Angriff auf die Ukraine ist ein eklatanter Bruch des Völkerrechts. Er ist durch nichts zu rechtfertigen. Deutschland verurteilt diesen rücksichtslosen Akt von Präsident Putin aufs Schärfste“, erklärte Scholz am Donnerstag in einer ersten Reaktion, die vom Bundespresseamt verbreitet wurde und der Deutschen Presse-Agentur vorlag.

Ukraine-Flagge erstrahlt in Berlin: Brandenburger Tor im Zeichen der Solidarität

Die Berliner Sehenswürdigkeit wurde am Mittwoch in den Farben der Ukraine angestrahlt.

Die Solidarität Deutschlands gelte der Ukraine und ihren Menschen. „Russland muss diese Militäraktion sofort einstellen“, forderte Scholz.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Bundesregierung wolle sich nun im Rahmen der G7, der Nato und der EU eng absprechen.

+++ Alle News zum Russland-Ukraine-Konflikt im Liveblog +++

„Dies ist ein furchtbarer Tag für die Ukraine und ein dunkler Tag für Europa“, erklärte Scholz.

RND/dpa

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen