• Startseite
  • Politik
  • Österreich: Ex-Kanzler Sebastian Kurz wehrt sich gegen Korruptionsvorwürfe - zwei Drittel glauben ihm laut Umfrage nicht

Kurz bestreitet, korrupt zu sein: Zwei Drittel glauben ihm laut Umfrage nicht

  • Österreichs Ex-Kanzler Sebastian Kurz bestreitet, dass an den Korruptions­vorwürfen gegen ihn etwas dran ist.
  • Laut einer Umfrage glauben ihm zwei Drittel der Österreicher jedoch nicht.
  • Seine Partei, die ÖVP, stürzt ab.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Rund zwei Drittel der Menschen in Österreich glauben, dass an den Korruptions­vorwürfen gegen Ex-Kanzler Sebastian Kurz etwas dran ist. Das ergab eine Umfrage des Meinungs­forschungs­instituts Unique Research für „Profil“, wie das österreichische Magazin berichtet. Demnach schenken 23 Prozent der Befragten dem Altkanzler Glauben, der die Vorwürfe zurück­gewiesen hat. 67 Prozent hingegen konnte er nicht überzeugen.

Kurz’ Partei, die ÖVP, brach in der Umfrage zudem massiv ein. Wären am Sonntag Wahlen, kämen die Konservativen laut Erhebung nur noch auf 25 Prozent der Stimmen – ein Verlust von 10 Prozent. Damit läge die ÖVP gleichauf mit der SPÖ, die im Vergleich zur vorherigen Umfrage 4 Prozent zulegen kann.

Gäbe es in Österreich eine Direktwahl zum Kanzler, würden nur 16 Prozent für den neuen Kanzler Alexander Schallenberg stimmen. Kurz käme auf 20 Prozent. Im Vormonat lag dieser Wert noch bei 28 Prozent.

Anzeige

Kurz war nach Korruptions­ermittlungen gegen ihn zurück­getreten, um die Koalition der ÖVP mit den Grünen zu retten. Die Grünen hatten ihm die Amts­fähigkeit abgesprochen. Kurz hat die Vorwürfe als falsch bezeichnet und erklärt, er werde diese aufklären können. Er führt nun die ÖVP-Fraktion im Parlament und bleibt als Parteichef im Amt. Kurz selbst hatte den ÖVP-Politiker und bisherigen Außenminister Schallenberg als neuen Kanzler vorgeschlagen. Den Vorwurf der Opposition, er sei nun „Schattenkanzler“, hatte Kurz zurückgewiesen.

RND/cz/Reuters

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen