• Startseite
  • Politik
  • Neue Jusos-Chefin: Jessica Rosenthal wird Nachfolgerin von Kevin Kühnert

Jusos wählen Jessica Rosenthal zu ihrer neuen Chefin

  • Kevin Kühnert will im Herbst in den Bundestag und sich verstärkt auf sein Amt als Bundesvize der SPD konzentrieren.
  • Mit knapp 78 Prozent der Stimmen haben die Jusos nun Jessica Rosenthal zu Kühnerts Nachfolgerin gewählt.
  • Die 28-jährige Lehrerin ist ebenfalls eine Kritikerin der Großen Koalition.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Die 28-jährige Lehrerin Jessica Rosenthal ist neue Chefin der Jusos. Sie sei mit 77,8 Prozent der Delegiertenstimmen zur Vorsitzenden gewählt worden, gab die SPD-Jugendorganisation am Freitag bekannt.

Die frühere nordrhein-westfälische Juso-Landeschefin übernimmt das Amt von Kevin Kühnert, der nach drei Jahren vorzeitig abtritt. Der 31-Jährige will im Herbst in den Bundestag einziehen und sich zudem auf sein Amt als SPD-Bundesvize konzentrieren.

Rosenthal gilt ebenso wie Kühnert als Kritikerin der großen Koalition und kämpfte 2018 gegen die Neuauflage von Schwarz-Rot. Ein Jahr später unterstützte sie die Kandidatur von Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken für den SPD-Bundesvorsitz.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen