Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Möglicher Nato-Beitritt

Türkischer Außenminister: Entgegenkommen von Schweden und Finnland gefordert

In dieser Woche verhandelten finnische und schwedische Delegationen mit türkischen Vertretern in Ankara über einen Beitritt in die Nato.

Istanbul. Der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu hat von Finnland und Schweden „konkrete Schritte“ eingefordert, um den türkischen Widerstand gegen einen Nato-Beitritt der beiden Länder zu erweichen. Die Sicherheitsbedenken seines Landes müssten ausgeräumt werden, um Ankaras Einwände zu zerstreuen, betonte er am Freitag.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ankara spricht von „legitimen türkischen Sicherheitsbedenken“

Delegationen der beiden skandinavischen Länder seien nach einem Besuch in der Türkei mit den türkischen Forderungen nach Hause zurückgekehrt, sagte Cavusoglu. Ankara erwarte nun die Antworten. Ein Ansatz nach dem Motto: „‚Wir werden die Türkei sowieso rechtzeitig überzeugen, wir sind Freunde und Verbündete‘, wäre nicht korrekt“, sagte Cavusoglu und fügte hinzu: „Wir verstehen Finnlands und Schwedens Sicherheitsbedenken, aber es muss auch jeder die legitimen türkischen Sicherheitsbedenken verstehen.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Alle 30 Nato-Staaten müssten einem Beitritt der beiden Länder zustimmen, damit dieser vollzogen werden kann. Die Türkei lehnt die Beitritte bislang ab und hat dies mit angeblicher Unterstützung für kurdische Militante begründet, die die Türkei als Terroristen ansieht; außerdem mit Beschränkungen für Waffenverkäufe an die Türkei.

RND/AP

Mehr aus Politik

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.