• Startseite
  • Politik
  • Nachfolge von Annalena Baerbock und Robert Habeck: Grüne wählen neue Parteispitze im Januar

Nachfolger von Baerbock und Habeck: Grüne wählen neue Parteispitze im Januar

  • Dass die Grünen eine neue Parteiführung brauchen, steht seit der vergangenen Woche fest.
  • Weil Annalena Baerbock und Robert Habeck in die kommende Regierung eintreten, müssen sie ihre Parteiämter aufgeben.
  • Wer ihnen nachfolgt wird, ist noch unklar – gewählt wird die neue Doppelspitze im Januar.
Anzeige
Anzeige

Berlin. Die Grünen wählen ihre neue Führung auf einem virtuellen Parteitag am 28. und 29. Januar.

„Angesichts der dramatischen Pandemie-Situation hat der Bundesvorstand heute entschieden, dass die Konferenz digital stattfinden wird“, sagte Bundesgeschäftsführer Michael Kellner am Montag. „So schade es ist, dass wir die Wahl von Bundesvorstand und Parteirat nicht persönlich und vor Ort machen können: Das digitale Format hat sich bewährt.“

Hauptstadt Radar Der RND-Newsletter mit dem 360-Grad-Blick auf die Politik. Immer dienstags, donnerstags und samstags.
Anzeige

Die Grünen wählen auf dem Parteitag unter anderem eine neue Doppelspitze. Da die derzeitigen Vorsitzenden Annalena Baerbock und Robert Habeck in den Bundestag gewählt worden sind und Regierungsämter übernehmen, müssen sie ihre Parteiämter aufgeben. Das schreibt die Parteisatzung so vor.

Video
SPD, Grüne und Linke einig: Koalitionsvertrag in Berlin steht
1:46 min
Rund zwei Monate nach der Abgeordnetenhauswahl in Berlin haben sich SPD, Grüne und Linke auf einen Koalitionsvertrag verständigt.  © Reuters

Wer ihnen nachfolgen wird, ist noch unklar. Als Favoriten werden der Außenpolitiker Omid Nouripour und die stellvertretende Parteivorsitzende Ricarda Lang gehandelt.

RND/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen