• Startseite
  • Politik
  • Nach Flugzeugabsturz in Afghanistan: Leichen von US-Soldaten geborgen

Nach Flugzeugabsturz in Afghanistan: Leichen von US-Soldaten geborgen

  • Einen Tag nach dem Absturz eines US-Militärflugzeugs in Afghanistan sind am Dienstag die Leichen der Piloten geborgen worden.
  • Außer diesen beidenwar den Angaben zufolge niemand an Bord.
  • Laut US-Militär gebe es bislang keine Hinweise, dass die Maschine abgeschossen wurde.
Anzeige
Anzeige

Washington. Nach dem Absturz eines Flugzeugs der US-Luftwaffe in Afghanistan sind die Leichen der beiden Piloten geborgen worden. Die Suchmannschaft sei auf ihrem Weg zu dem Überwachungsflugzeug vom Typ Bombardier E-11A nicht mit Kämpfern der extremistischen Taliban in Kontakt gekommen, verlautete am Dienstag aus dem US-Verteidigungsministerium in Washington.

Außer den beiden tot geborgenen US-Soldaten war den Angaben zufolge niemand an Bord. Bislang gebe es keine Hinweise darauf, dass die Bombardier E-11A vom Feind abgeschossen worden sei, teilte der Sprecher der US-Einsatzkräfte in Afghanistan mit. Zuvor hatten die militant-islamistischen Taliban reklamiert, das Flugzeug abgeschossen zu haben. Sollte es sich um einen Unfall handeln, dürfte sich dieser wohl nicht auf die laufenden Friedensgespräche zwischen Washington und den Taliban auswirken.

Das Flugzeug war am Montag in einem komplett von den Taliban kontrollierten Gebiet in der Provinz Ghasni abgestürzt. Zunächst hatten die afghanischen Behörden erklärt, eine Passagiermaschine sei abgestürzt. Erst später wurde klar, dass es sich um ein US-Militärflugzeug gehandelt hatte.

RND/AP/dpa

  • Laden Sie jetzt die RND-App herunter, aktivieren Sie Updates und wir benachrichtigen Sie laufend bei neuen Entwicklungen.

    Hier herunterladen